30-jähriger Fußgänger getötet – Polizei sucht Unfallzeugen

B 85 / KULMBACH. Am frühen Samstagmorgen kam auf der B 85 bei Ziegelhütten ein Fußgänger aus dem Landkreis Kronach ums Leben, nachdem er von einem Mercedes erfasst und in den Straßengraben geschleudert worden war. Der genaue Unfallhergang ist bislang noch unklar.

Die 20-jährige Fahrerin des Mercedes aus dem Landkreis Kulmbach war vermutlich nach 4 Uhr auf der B 85 in Richtung Kronach unterwegs, als sie einen Anstoß bemerkte, dies allerdings zunächst für eine Kollision mit einem Tier hielt und ihre Fahrt fortsetzte. Ein von diesem Vorfall informierter Angehöriger fuhr dann aber mit seinem Auto zusammen mit der jungen Frau kurz nach 5 Uhr an die vermutete Anstoßstelle zurück. Beide fanden den schwer verletzten 30-Jährigen schließlich im Graben und begannen nach dem Absetzen des Notrufs mit Reanimationsmaßnahmen. Trotz aller Bemühungen des eingetroffenen Notarztteams starb der Mann noch an der Unfallstelle.

Die 20-jährige Mercedesfahrerin musste sich im Krankenhaus wegen Verdachts auf Alkoholeinfluss einer Blutentnahme unterziehen. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth ordnete die Sicherstellung des Mercedes und des Führerscheines der Frau an. Ein Gutachter zur Klärung von Unfallhergang und Unfallursache wurde hinzugezogen und eine Obduktion des Getöteten soll die exakte Todesursache klären.

Im Zusammenhang mit diesem tödlichen Unfall sucht die Polizei dringend Zeugen:

Wer hat am Samstagmorgen, zwischen 4 Uhr und 5 Uhr, auf der B 85 bei Ziegelhütten etwas gesehen, das mit diesem Unfall in Zusammenhang stehen könnte?

Wer hat in dieser Zeit einen dunkel gekleideten Fußgänger auf der B 85 gesehen?

Hinweise bitte an die Polizei in Kulmbach, Tel.: 09221/6090.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.