Peter Braun zur Situation an der Promenade: Trouble in Paradise

Die Promenade und deren Nutzung als Omnibusbahnhof wird seit Jahren heftig diskutiert. Mehrere Stadtratsentscheidungen liefen auf eine „vorläufige“ Nutzung hinaus.

Haltestelle vor der Villa Wassermann. Foto: Erich Weiß

Grundsätzliche Fragen sind unbeantwortet, stehen im Raum und warten auf eine Beantwortung: Betreibt die Stadt Bamberg dort einen Schwarzbau? Ohne ordentliches Raumordnungsverfahren, ohne Planfeststellungsverfahren, ohne Gutachten zur Straßeneignung (Bericht)? Weiterlesen

Aufwertung Lange Straße: FDP ignoriert Bürgerbeteiligung

Redaktion

Offensichtlich hält auch die FDP nichts von Bürgerbeteiligung – oder nimmt sie schlichtweg nicht zur Kenntnis. Das zumindest muss man aus der jüngsten Pressemitteilung des Ortsvorsitzenden Martin Pöhner schließen. Weiterlesen

Mit der Langen Straße muss etwas passieren!

Dr. Franz Pichler

Es herrscht drangvolle Enge. Foto: Erich Weiß

Die Lange Straße, eine der (oder die) schönsten Straßen der Stadt mit ca. 38 Einzeldenkmälern, Welterbeensemble, entstand im 18. Jahrhundert als großbürgerliche Wohnstraße, wie sie es größtenteils heute noch ist. Mit ihr sind berühmte Namen verbunden wie Johann Jakob Michael Küchel, Baumeister und Mitarbeiter von Balthasar Neumann, die Beamtenfamilie Karg, der allseits bekannte Dr. Adalbert Friedrich Marcus, seine von E.T.A. Hoffmann verehrte Nichte Julie Marc, um nur einige zu nennen. Weiterlesen

Masterplan Innenstadt: Bürgerbeteiligung erwünscht oder nicht?

von Christiane Hartleitner

Lange Straße. Foto: Erich Weiß

Die Themen für mehr Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene sind ebenso mannigfaltig wie zahlreich, auch und gerade in Bamberg:

Masterplan Innenstadt – IG Hainbad – Bürgervereine, Schutzgemeinschaft Alt Bamberg, Historischer Verein, Bewahrt die Bergstadt – 4-gleisiger-Bahnausbau – Unterschriftenaktionen (Weinberg / Busterminal am Weidendamm / Nachverdichtung Hain / Uferweg Schiffbauplatz / Atomkraft / Untere Mühlen) – Quartier an der Stadtmauer – Einsatz der Innenstadtbewohner gegen Lärm- und Geruchsbelästigung – modernes Bauen in alter Stadt

Weiterlesen

Gefahr für Radler und Rad: Markusplatz

Redaktion

Geradeaus-Fahren ist erfahrungsgemäß im Straßenverkehr am einfachsten: kein Blinkersetzen, kein Handzeichen, einfach über die Kreuzung drüber – noch dazu an einer Ampel. Am Markusplatz jedoch ist die Gefahrenquelle für Radler, die einfach nur aus der Kapuzinerstraße kommend geradeaus fahren wollen, erheblich. Weiterlesen

OB-Kandidatenbefragung durch IG Masterplan Innenstadt

Die Interessengruppe Masterplan Innenstadt hat anlässlich der anstehenden Wahl des Oberbürgermeisters die drei Kandidaten im vergangenen November dazu befragt, wie sie sich zu den Anliegen und Vereinbarungen im Zusammenhang mit dem Mediationsverfahren für die Bamberger Innenstadt in den Jahren 2007 und 2008 stellen. Weiterlesen