Erste Seite (35)

Radregion Landkreis Bamberg. Foto: A. Hub „Stadtradeln“ in der Stadt

„Stadtradeln“ im Landkreis

 

 

 


MdB Schwarz zu Panamapapers: „Verhalten ist moralisch zutiefst verwerflich“


v.l.n.r. Herbert Lauer, Dr. Ursula Redler, Wolfgang Wußmann, Dieter Weinsheimer, Hans-Jürgen Eichfelder, Michael Bosch.

Freie Wähler erklären neue Fraktionsbildung „Bamberger Allianz“

Nun haben sich auch die Freien Wähler zur neuen Fraktion geäußert.

 


Jetzt nochmal für das Kunststipendium 2016 bewerben

Neue Ausschreibung für das Kunststipendium 2016


Malwida von MeysenbugEin „Blaustrumpf“ und die Wagners

Wagner-Urenkelin Dagny Beidler und die feministische Musikwissenschaftlerin Eva Rieger sprechen am 5. April über Malwida von Meysenbug

 


Riesige Müllberge, aber null Asylsozialberatung

GAL-Info-Abend „Endstation Bamberg?“ gab Einblicke in das Leben in der ARE zwischen Abschiebung und Trostlosigkeit


Bamberger Realisten heißen nun Bamberger Allianz

Die Bamberger Realisten haben sich umbenannt. 


Frank Licht mit seinem Werk. Foto: Erich Weiß „Die OBA hat die Stadtbücherei erobert“

Die OBA hat die Stadtbücherei erobert – und nachhaltig verändert. Nicht nur die Stadtbücherei, sondern auch die Volkshochschule Bamberg erweitern ihr Bildungsprogramm für alle.

 


„Unser Bargeld muss bleiben“ / VerbraucherService Bayern startete Unterschriftenaktion am Weltverbrauchertag


Handeln statt Reden schwingen – GAL wundert sich über Ergebnismangel beim „Runden Tisch Wohnen“


WIR WWW


Mobilitätsumfrage 2015: Fahrrad und Nahmobilität statt Auto

Ergebnisse zum Verkehrsverhalten der Bamberger Bevölkerung mit einem Kommentar von GAL-Stadtrat Peter Gack


„Das werden wir so nicht akzeptieren.“

Mit diesen Worten kommentiert Landrat Johann Kalb den durch den Übertragungsnetzbetreiber Tennet veröffentlichten zweiten Entwurf des Netzentwicklungsplans 2025, der weiterhin das umstrittene Netzausbauprojekt P44 mod. von Altenfeld über Würgau nach Ludersheim vorsieht.


Integration: Deutsche mit asiatischen Wurzeln

In den USA sind Einwanderer aus dem asiatischen Kulturraum höchst erfolgreiche Highschool- und College-Absolventen, 49 Prozent besitzen einen Bachelor-Abschluss, im Vergleich zu 28 Prozent in der Gesamtbevölkerung.


Bamberger Reiter im Dom. Foto: Erich Weiß Führende Forscher halten Deutung des Bamberger Reiters als hl. Stephan von Ungarn bis auf Weiteres als die plausibelste

Bereits in 2001 publizierte die Bauforschung die Blickrichtung ins Mittelschiff, auf den ursprünglichen Standort des Kaisergrabs. Wohl eingedenk der Tatsache, dass der Dombau in seiner Intension eines Memorialbaus errichtet wurde.


Sieben Hügel Combo. Foto: Erich Weiß Semestereröffnung in der VHS: Bamberg und das Bier „Mit Bier war man besser beraten“

Prof. Dippold Vortrag in Gänze. Ein Appetithappen: Der Bamberger Arzt Dr. Karl Friedrich Speyer, ein Neffe des großen Adalbert Friedrich Marcus, stellte um 1830 fürs Umland der Stadt fest: „Tausende leben im Sommer fast einzig vom Brod und Bier.“ Und er fand dies nicht besorgniserregend, denn für die „arbeitende Klasse“ sei „das Bier unstreitig eines der paßendsten gesundesten Getränke, nicht bloß erquikend, um den Durst zu löschen, sondern auch nährend und stärkend für den Körper“.


Migranten gegen Flüchtlinge

You Xie meint: Die Mitbürger mit Migrationshintergrund sollten eigentlich nett zu Flüchtlingen sein, warum ist eine gegenteilige Meinung vorhanden?


Seite 11 aus dem Kurzbericht Einzelhandel & Events Studie der Universität Bamberg: Einzelhandel und Events

Studie liefert Daten, deren Erhebung die Stadt seit langem scheut. Aktiver Umgang mit zentralen Fragen fehlt.


„Bierstadt Bamberg“ im Stadtarchiv und der VHS

Bierstadt Bamberg„Bierstadt Bamberg. Eine Fotoausstellung rund um den Gerstensaft“ – so lautet der Titel einer Ausstellung, die das Stadtarchiv Bamberg in Kooperation mit der Volkshochschule Bamberg Stadt am Sonntag, 28.2., um 11 Uhr im Großen Saal der VHS eröffnet.


Umrandet: Die Konversionsfläche der Warner Barracks östlich und der Lagarde-Kaserne westlich des Berliner Rings, auf dem Stadtgebiet Bamberg. Rosa: Ankunfts- und Rückführungseinrichtung ARE II (geplante Endausbaustufe), blau: geplante Polizeiakademie der Bundespolizei.

Bamberger wollen Konversion mitgestalten

„Ein Stadtteil für ALLE!“ lautet ein von der GAL initiierter Bürger-Appell an Berlin und München, der mehr Platz für Bamberger Zukunftsvisionen fordert.


Dunkler-Wiesenknopf-Ameisenblaeuling. Foto: Martin Bücker „Generalangriff auf den Hauptsmoorwald“?

GAL-Info-Abend beleuchtete „überzogene und unverhältnismäßige“ Pläne für ein Industrie- und Gewerbegebiet auf dem MUNA-Gelände

 


Keine Abschiebung um jeden Preis – Balkanlager Bamberg und Manching schließen!

Der Bayerische Flüchtlingsrat fordert die Schließung der Abschiebelager in Bamberg und Manching. Um Unterstützung für diese Forderung zu erhalten hat der Flüchtlingsrat eine „openpetiton“ ins Leben gerufen.


Welche Immobilien hat die Stadt?

GAL beantragt Übersicht, damit Stadtrat wohnungspolitisch aktiv werden kann


Michelsberg St. Getreu-Straße_Untersuchungen und Stellungnahmen

Die Mühlen mahlen langsam in Bamberg? Das lässt sich mitunter verschmerzen, vor allem dann, wenn Bausünden ausgesessen werden. Denn Bausünden quälen, meist Generationen.


Nevel CumartNevfel Cumart ist der „Künstler des Monats“ Februar 2016 der Metropolregion Nürnberg

 

 

 


Litfaßsäule mit integriertem WC

Bamberg braucht unbedingt eine Litfaßsäule mit integriertem WC. Litfaßsäulen sind übermannshohe Anschlagsäulen für Plakate, die rundum darauf geklebt werden. 


Kesselhaus. Foto: Christiane Hartleitner Peter Braun: die Finissage und das Drumrum

Mit der Finissage ist nichts zu Ende: weder der Freund verschwunden noch die Kümmernisse ausdiskutiert.

 


Grüne fordern ein Bürgerinformationssystem für den Landkreis


Nike Wagner. Foto: Stephen Lehmann Das Genie war anwesend

Vortrag von Nike Wagner in der VHS

 

 


Das neue Programm der Volkshochschule Bamberg Stadt liegt ab 15.2.2016 auf!


Die Linke: Bamberger ARE lässt illegal abschieben!


Forderung des Bund Naturschutz: Kein Industriegebiet im Hauptsmoorwald – Jetzt Einspruch erheben!


Nicht mal der Stadtrat kennt das MUNA-Gelände

„Es wird Bebauung geplant, die Bürger*innen und Träger öffentlicher Belange sollen gehört werden, Entscheidungen stehen an – aber kaum einer weiß überhaupt, worüber man spricht.“


Deichkind. Foto: groart.de. Deichkind liken Bamberg am Arsch

Ein wildes Spektakel: Die Hip Hop-Elektropunker Deichkind haben die Brose Arena in Bamberg gerockt.

 


Gibts in Bamberg einen Plan wenn die Barrieren fallen? Enttäuschte Hoffnungen und langwieriger Aktionismus

Die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte, mangelnder sozialer Wohnungsbau, machen sich jetzt besonders sichtbar.

 


Wir trauern um unseren Freund Peter Braun

Peter Braun. Foto: Erich Weiß


Onlinepetition gegen Balkanlager in Manching und Bamberg


An der Wäschespinne hängen Utensilien, die in der täglichen Integrationsarbeit gebraucht werden. Sie symbolisiert das Netzwerk der Helfer. Foto: groart.de Ausstellung porträtiert „Mutbürger“ bei der Flüchtlingshilfe

Die Wanderausstellung „Fluchthelfer“ zeigt Projekte aus ganz Bayern, die dabei helfen, Schutzsuchende Menschen in Deutschland zu integrieren. Am 26. Januar ist die Ausstellung in Nürnberg eröffnet worden.


Bionsky. Foto: B. Göttlicher/Laufbursche Sensationeller Kunstfund in Bamberg

Bionsky in Bamberg gefunden

 


GAL macht Ortsbegehung auf dem MUNA-Gelände

Bürger*innen können sich nach Voranmeldung anschließen


 Garnisonsstadt Bamberg – einst und auch heute wieder

Seit dem 16. Jahrhundert ist Bamberg Garnisonsstadt – und wird es auch weiter bleiben.


Die „Große Figur 1982“ von Joannis Avramidis steht dauerhaft auf dem Bamberger „Pfahlplätzchen“ (Foto: Uwe Gaasch) und ist Teil eines Wegs moderner Skulpturen. Joannis Avramidis verstorben

Nach einer Mitteilung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia ist der Künstler in der Nacht zum vergangenen Samstag im Alter von 93 Jahren in Wien verstorben.

 

 


Kontakt-Festival 2015 auf dem Konversionsgelände. Foto: Erich Weiß „Kultur braucht Raum: kontakt – Das Kulturfestival 2016 auf der Lagarde-Kaserne“

kontakt – Das Kulturfestival soll auch im Jahr 2016 wieder auf der Lagarde-Kaserne stattfinden. Das Team, Kulturförderpreisträger der Stadt Bamberg 2015, hat aber noch keine Sicherheit, dass dies gelingen wird. Zudem macht es sich aufgrund der herrschenden Raumnot für ein Kulturzentrum für die freie Kulturszene stark.


CyberkrankBIG DATY IS WASTING YOU

Manfred Spitzer: Cyberkrank! – Wie das digitalisierte Leben unsere Gesundheit ruiniert

 

 


E.T.A. Hoffmann. Foto: Erich Weiß BamLit und die Katerstimmung

Fragen über Fragen: Ist die Oberfrankenstiftung als zweite tragende Säule der Finanzierung nun auch weggebrochen? Ist Herta Müller der Bilokation fähig? Erfüllt das Stadtmarketing noch seinen Vereinszweck? Und kann Klaus Stieringer als Stiftungsrat der Sparkasse seine eigene Förderung als Geschäftsmann – immerhin mit 20.000 Euro – beantragen und beschließen?

 


„Winterreise“ von Franz Schubert

Richard Wagner-Verband Bamberg fährt zur Premiere nach Coburg.


Chinesische SchriftDas kommt mir NICHT chinesisch vor

Die chinesische Umgangssprache besteht eigentlich aus einer Vielzahl von Dialekten, die sich teilweise so stark unterscheiden, dass ein Chinese aus Peking sich mit einem Einwohner Guangzhous im Süden manchmal nur schwer verständigen kann.

 


von links: Anita Schmidt, Oliver Will, Anne Renz-Sagstetter, Dr. Christian Lange, Katrin Jakisch, Dr. Matthias Pfeufer, Sybille Broll-Pape. Referat für Bildung, Kultur und Sport neu organisiert

Bürgermeister Dr. Christian Lange hat mit Zustimmung des Personalsenates das Referat für Bildung, Kultur und Sport zum Jahreswechsel umstrukturiert.


Laos 2014: Ausgerechnet an seinem 16. Geburtstag passierte der Unfall. Die Explosion einer Streubomben-Submunition riss Phongsavath Manithong beide Hände ab und raubte ihm das Augenlicht. Heute setzt er sich für die Ächtung der Streubomben ein und tanzt Hiphop. Foto: Till Mayer

„Barriere:Zonen“ – neues Buch von Till Mayer über Menschen mit Behinderung und Krieg

Es gibt viele Arten von Grenzen. Linien, Mauern, Gräben. Solche zum Anfassen und solche, die nur im Kopf existieren.

 

 


Ältere Artikel

xxxx

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!