Erste Seite (26)

Rathaus. Fotomontage: Erich WeißWählen Sie – ein ultimativer Wahlaufruf !?

Im Gegensatz zu Oberbürgermeister Starke (SPD) ist Michael Bosch (BR) bei der Kommunalwahl am 16.3.2014 tatsächlich wählbar.

                              

Plakate pflastern meinen Weg

Mäc Härders Überlegungen zur Wahl und den Änderungen danach: Wird Frau Siebenhaar Kulturreferentin oder Kulturamtschefin? Und Stieringer Wirtschaftsreferent?

                              

Umtausch von Stimmzetteln auch am Wahlsonntag möglich

                              

ERBA-Steg. Foto: Erich Weiß Bamberger ERBA-Steg erhält den Deutschen Brückenbaupreis 2014

Mit dem Deutschen Brückenbaupreis werden herausragende Brückenbauwerke ausgezeichnet, die Ästhetik und Funktionalität in besonderer Form verbinden

                              

Drei von fünf bayerischen Öko-Modellregionen liegen in der Metropolregion Nürnberg

Landwirtschaftsministerium plant Akademie für Ökologischen Landbau in Bamberg

                              

Glasfaser-Ausbau: 2014 kommt das schnelle Internet an den Abtsberg, nach Gaustadt, Wildensorg, Süd-West und ins Berggebiet

                              

WIE MAN(N) MICH HABEN WILL

Von Philosphinx

                              

Wählen Sie! Ob mit altem oder neuem Stimmzettel – Ihre Stimme gilt!

Die Umtauschaktion der alten, fehlerhaften Wahlzettel verunsichert viele Bürger.

                              

FDP kritisiert Bertram Felix – Liberale wollen Neuausrichtung des Finanzreferates

Der Bamberger Finanzreferent Bertram Felix steht im Mittelpunkt der derzeitigen Kritik der Bamberger FDP. Dessen Gebahren ist seit Monaten Grund für zahlreiche Aufreger.

                              

stark starke stärker. Foto: Erich Weiß
Beobachtungen im Bamberger Wahlkampf, Teil 4

Noch mehr starke Besonderheiten und einen besonders starken Wahlaufruf

                              

Kandidaten- und Parteiencheck der Bamberger Umweltverbände zur Kommunalwahl – Hände weg vom Hauptsmoorwald!

                              

Wahlprüfsteine des ADFC zum Fahrradverkehr in Bamberg anlässlich der Wahl des Bamberger Stadtrats 2014

                              

Am Markusplatz. Foto: Erich WeißDiskussionskultur in Wahlkampfzeiten zum Thema Verkehr

Jetzt bietet sich die Möglichkeit, themenspezifisch die Parteien und die Kandidaten abzuklopfen. Peter Gack (GAL) führt die Diskussionskultur an.

                              

GAL wirft CSU hochstaplerische Trickserei vor

Absichtliche Falschangaben für Stimmzettel könnten CSU regresspflichtig machen.

                              

Güterzug bei der Einfahrt in den Bahnhof. Foto: Erich Weiß
Viele Worte, aber keine Taten: wie die Eisenbahnlobby den Rückwärtsgang in Sachen Bahnlärmminderung einlegt

                              

CSU und SPD: alle sind stark. Foto: Erich WeißBesonderheiten im Wahlkampf, Teil 3

Kleine Büchlein als Give-aways sind der Renner

 

 

                              

Die Qual der Wahl: Vier Stimmzettel für jeden Wähler

Am Sonntag, 16. März sind über 117.000 Bürgerinnen und Bürger im Landkreis aufgerufen, für die nächsten sechs Jahre den Landrat, 60 Kreisräte, 34 Bürgermeister und 566 Gemeinderatsmitglieder zu wählen.

                              

Auf dieser Fläche soll der Tierfriedhof entstehen. V.l.: Architekt Stefan Moncken, Stadtrat Thomas Fischer, Vorsitzender Tierschutzverein Dr. Liebhard Löffler, Tierheimleiterin Elke Pohl, Beisitzer Tierschutzverein Udo Schoberth

Kommt der Tierfriedhof noch in diesem Jahr?

Der Tierschutzverein Bamberg e.V. setzt sich für den Bau eines Tierfriedhofes in Bamberg ein.

                              

Mid neua Hörnla. Foto: Ilona Munique
Jedsad hods sei Hörnla widda

 

 

 

                              

Stadt Bamberg startet Rückrufaktion der Briefwahlunterlagen – Schreiben an alle Briefwähler – Stimmzettel werden neu gedruckt

                              

In-Cod-We-Trusted. Foto: Monika Schau

In Cod We Trust(ed)

Das Menu zum Frühjahr von Monika Schau bietet neben Rezepten für Fischklößchen, Kabeljau in Senfsauce sowie die Anleitung einer Court Bouillon und einer Aprikosensuppe mit Schokotörtchen wieder allerhand Wissenswertes über das Drumherum.

                              

Toni Hofreiter am 22.2.2014 bei der GAL in Bamberg. Foto: Erich Weiß

Anton Hofreiter (MdB): Deutsche Bahn AG und Bamberg

Der Verkehrsexperte, ehemals Vorsitzender des Verkehrsausschusses in Berlin, war wegen des Bahn-Ausbaus ein willkommener Gastredner.

                              

Neue Stimmzettel zur Stadtratswahl

Keine neuen Kandidaten …

                              

Umfrage: Menschen in Bayern wollen Aus für AKW Grafenrheinfeld

                              

Oberbürgermeister als Wahlleiter: Die Regierung von Oberfranken prüft weiter

“… alles zu unterlassen und zu unterbinden, was den berechtigten Eindruck erwecken könnte“

                              

Neues Ökobil-Auto auf neuem Parkplatz

Lesetipp: Carsharing wird in Deutschland immer beliebter

Vereinsmitglieder von Ökobil in Bamberg wissen es längst: Carsharing ist eine echte Alternative und praktikabel.

                              

MUSS ES SO BLEIBEN? Foto: Erich WeißGAL verklagt Oberbürgermeister Andreas Starke vor dem Bayreuther Verwaltungsgericht

Muss es so bleiben

 

                              

v. l.: Betriebsrat Günter Gehringer, stellvertretender Vorsitzender Maik Gütlein-Drechsler, Vorsitzender Thomas Fischer, Schatzmeister Ludwig Maier, Bezirksgeschäftsführerin Doris Stadelmeyer und Bezirksfachbereichsvorsitzender Stefan Hofmann Ver.di ist kampfbereit

Die bevorstehende Tarifauseinandersetzung stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der ver.di-Betriebsgruppe Telekom Bamberg.

                              

SPD Jusos Sozial is' Muss. Foto: Erich Weiß
Besonderheiten im Bamberger Wahlkampf, Teil 2

Die Basis der SPD revoltiert – offensichtlich ist die SPD-Basis mit der Ein-Personen- und Ohne-Inhalt-Wahlkampfstrategie nicht einverstanden.

 

                                 

Geschäft am Kaulberg. Foto: Christiane Hartleitner
Besonderheiten im Bamberger Wahlkampf, Teil 1

Über Stilfragen und deren Grauzonen wurde berichtet, über die Materialschlacht ebenfalls.

                              

Hörtipp: Bei Kakadu mit Tim vom Deutschlandradio Kultur stellen sich die Bamberger Kulturklassen vor

                              

St. Getreu, Schöner Parken am Welterbe. Foto: Erich WeißWahlprüfsteine: Zeit, das eigene Versagen einzugestehen

Rund um die sechs Themen lief so vieles in den letzten Jahren schief.

                              

Oberbürgermeister Starke weiter als Wahlleiter im Spiel, erhält aber die orangene Karte

„trotzdem … alles zu unterlassen und zu unterbinden, was den berechtigten Eindruck erwecken könnte“

                              

Tag der Muttersprache: Dä Schudz vom Weldärbe hod obäsda Brioridäd

A Middailung vom Hibbie

                              

Fernsehtipp BR: Das Bayerische Jahrtausend

                              

Windkraftbefürworter vor der Konzerthalle beim kleinen Parteitag der CSU. Foto: Erich Weiß Demo für und wider Windkraft vor dem kleinen Parteitag der CSU an der Konzerthalle

Windkraftbefürworter und -gegner nutzten die samstägliche Morgenstunde (15.2.) am kleinen Parteitag der CSU in der Bamberger Kongresshalle, um jeweils ihre Ansichten zu demonstrieren.

                              

Lesetipp SZ: Ziviles Engagement in den USA

                              

Wahlkampf: Schnelle Hilfe gegen Armut in Bamberg

Der Wahlkampf in Bamberg heizt sich langsam auf. Verstärkt kommen Themen ins Spiel.

                              

Jüdisches in Bamberg Gegenstände. Foto: Erich Weiß Lesetipp SZ: Etwas bleibt – Eine kluge Ausstellung „Jüdisches in Bamberg“

Gestern durfte der Bamberger Leser die Kulturseiten der Süddeutschen mit heiterer Freude genießen (im Gegensatz zur vernichtenden Kritik anlässlich der Auffführung „Stauffenberg“ im E.T.A. Hoffmann Theater:

                              

Five Raincoats holding up a Star von Ai Weiwei. Foto: Diözesan Museum Bamberg
Installation „Five Raincoats holding up a Star“ von Ai Weiwei nun Dauerleihgabe im Diözesanmuseum

                              

Einhorn ohne Horn. Foto: Erich WeißOhne sei’ Horn

… wär’s Einhorn als banales Pferd gebor’n …, so viel steht fest.

 

                              

"One billion rising" auf dem Maxplatz. Foto: Erich Weiß
„One billion rising“ auf dem Maxplatz

Eine Milliarde erhebt sich.

                              

Kesselhaus. Foto: Christiane Hartleitner
Forderung der CSU: „Kunstraum Kesselhaus JETZT“!
Unsere Leser wissen um das Kesselhaus als Ausstellungshalle für moderne Kunst – aus Bamberg und ganz Deutschland. Und sie wissen um das Hinhaltemanöver der letzten Monate.

 

 

                              

HEIMAT SCHÜTZEN – ENERGIEWENDE RETTEN! / FÜR EIN KLARES JA BAYERNS ZUR ENERGIEWENDE!

Ein Aufruf zu einer Kundgebung

                              

Eruption

Von Philosphinx

                              

Kesselhaus. Foto: Christiane Hartleitner

Kulturpolitik ums Kesselhaus

Wie kann es sein, …

 

                              

Städtische Pressestelle: „Ich möchte genau das rauchen, was Sie geraucht haben“.

Der offensichtliche Hilfeschrei kommt direkt von Ulrike Siebenhaar aus der Pressestelle. Mit Sorge beobachten wir deren zunehmende Anspannung, der nun in ebendiesem Wunsch gipfelt, manifestiert in einer offiziellen Stellungnahme. Wahlkampfzeiten sind stressige Zeiten.

                              

Widerstand in Bamberg (im Theaterfoyer). Foto: Erich WeißWiderstand in Bamberg während der NS-Zeit: „Denkanstöße gegen die Gleichgültigkeit und gegen das Wegsehen“

 

 

                              

Lena und der lesende Klosterschüler

Kurzgeschichte von Magdalena Schubert

                              

Lesetipp SZ: Ohne „Andi“ läuft nichts

                              

2 Jahre Bamberger OnlineZeitung: Licht ins Dunkel

Flammendes Licht. Foto: Erich Weiß

Die Bamberger OnlineZeitung feiert ihren 2. Geburtstag.

                              

Mehr Menschlichkeit für die Kranken

Erzbischof Schick fordert: Medizin und Pflege müssen sich am Menschen und nicht an wirtschaftlichen Interessen orientieren

                              

Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke

Rathaus JournalDie Pressestelle des Rathauses war die Pressestelle der Stadt Bamberg, heute ist sie eine PR-Kolonne

                              

Der Bamberger Oberbürgermeister betreibt mit der gesamten Stadtverwaltung Wahlkampf 

Maxplatz

„Wahlempfehlungen zu Gunsten eines Wahlbewerbers, die ein Bürgermeister in amtlicher Eigenschaft abgibt, werden nicht durch das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung gedeckt“

                              

In der Sache Waizendorfer Hauptstraße

Der VCD fordert: Für die Waizendorfer müssen schützende Maßnahmen ergriffen werden, und zwar sofort.

                              

Ernährungstipp: Kohlenhydrate gut fürs Gehirn – ein neues Thema für die Lebensmittelwerbung?

                              

Wahlprüfsteine der denkmalpflegenden Vereine zur Stadtratswahl

2014 Wahlprüfsteine

                              

Wird der Oberbürgermeister seiner Funktion als Wahlleiter gerecht?

Majestätischer Auftritt, doch das Wort „Oberbürgermeister“ fehlt

                              

Oben: Heinrich II. und Kunigunde von Christus gekrönt, hinter ihnen die Bamberger Patrone Petrus und Paulus. Unten: hulidgende Personen und die Personifizierungen der Roma, Gallia und Germania. Aus dem Perikopenbuch Heinrichs II.Kolloquium anlässlich des 1000jährigen Jubiläums der Kaiserkrönung von Heinrich II. und Kunigunde

 

 

 

                              

Gemeindewahlausschuss stellt zulässige Vorschläge für die Stadtratswahl am 16. März fest

Bei der Stadtratswahl werden in Bamberg neun Parteien und Wählervereinigungen antreten.

                              

Wahlausschuss entschied über Wahlvorschläge im Landkreis Bamberg

Alle dreizehn zu den Landkreiswahlen am 16. März eingereichten Wahlvorschläge wurden zugelassen.

                              

Der Stadtrat und nicht der Oberbürgermeister wird im März gewählt

Das Konterfei des Oberbürgermeisters

                              

Kindheitserinnerung Bürgerentscheid in Aschaffenburg und die Parallelen zu Bamberg

Mit über 67 % haben die Aschaffenburger gestern den vier- bis sechsspurigen Ausbau der B 26 am Englischen Garten Schönbusch, Friedhof und Bayernhafen abgelehnt. Parallelen zu Bamberg gibt es einige

                              

Wehrhafte Damen schlagen dreisten Räuber in die Flucht

Keinen Erfolg hatte in der Nacht zum Sonntag ein unbekannter Räuber, als er zwei Damen in der Leimitzer Straße in Hof gewaltsam die Handtaschen entreißen wollte.

                              

Bravo! So ist es! – Serbien muß sterbien! – Ob’s da wüll oder net! – Hoch! – A jeder muß sterbien!

Auf der Münchener Sicherheitskonferenz …

                              

Windmühle, bewährte traditionelle Technik. Foto: Erich Weiß

Kämpfer für die Windkraft! Weiter so!

Von 2011 ist ein Zitat der Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Horst Seehofer überliefert: „Der Umstieg wird von uns allen große Anstrengungen verlangen.

                              

Genmais: CSU in Bayern dagegen – in Berlin dafür!

Elisabeth Scharfenberg MdB, Mitglied im Gesundheitsausschuss, Bündnis 90/Die Grünen: Nach der gestrigen Abstimmung im Deutschen Bundestag könnte bald zum ersten Mal seit 15 Jahren wieder Genmais auf unseren Feldern erlaubt werden.

                              

Die Bamberger Realisten stellen ihr Programm und ihre Kandidaten vor

                              

Don Bosco Garten. Foto: Erich WeißKein Schulneubau im Teufelsgraben

Die GAL spricht sich eindeutig gegen das Vorhaben von Don Bosco aus. Der Standort ist dafür komplett ungeeignet. Für den berechtigten Bedarf der E-Schule muss aber eine andere Lösung gesucht werden.

                              

Nebellandschaft. Foto: Monika Schau

„Gessn werd daham“

Sobald die Wirtsleute anfangen zu sparen – sei es an Personal, sei es an der Qualität des Kochs (in vielen Gaststätten ist der Mindestlohn ein unerfüllter Traum der Angestellten) – wundern sie sich, wenn die Stammgäste wegbleiben.

                              

Ältere Artikel

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!