Erste Seite (19)

Glückwunsch: Nora Gomringer erhält Poesiepreis 2013

Der mit 20.000 Euro dotierte Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. geht in diesem Jahr an Clemens J. Setz. Den mit 10.000 Euro dotierten Poesiepreis erhält Nora Gomringer.

                               

Adagio espressivo. Les Adieux: Herzzeitlose Herbstzeitlosen. Dieter Schlesaks Elegien des Abschieds.

Soll alles alles nun seit heute

                               

Eibl kandidiert für Bundestag

Dr. Franz Eibl bewirbt sich für die „Alternative für Deutschland“ (AfD) um das Bundestagsmandat im Stimmkreis 236 Bamberg.

 

                               

Vom Schreiben auf der Schreimaschine. Mit Michael Buselmeier unterwegs in den Weinbergen um Edenkoben.

Ankunft

                               

Gratulation: Die Bamberger Schulbiene – sie fliegt !!!

Liebe, liebe Crowd, IHR HABT ES GESCHAFFT! DANKE, Fans … DANKE, Supporter … DANKE, Startnext !

 

                               

Funkenflug-Läufer erreichen Bamberg und stürmen das Rathaus

Vom Funkenflug-Lauf berichteten wir bereits gestern. Schüler aus verschiedenen Städten in ganz Deutschland laufen zu Fuß nach Berlin für eine Bildungswende.

                               

Veranstaltungen in der Innenstadt – Stadtrat beschließt mehr Aufgaben für die Verwaltung und für die Betroffenen

Mit Meinungsumfragen verhält es sich so wie mit Statistiken: Man sollte nur seiner eigenen Meinungsumfrage trauen – und manchen Auslegung misstrauen.

                               

Funkenflug-Schüler machen sich auf den Weg

Das Schulsystem muss sich verändern. Seit Jahren versuchen Bündnisse, Stiftungen und Vereine genau das. Doch nun kommen die Schüler selbst zur Sprache.

                               

Brose Baskets erreichen Play-off Halbfinale, Eintracht Bamberg vor Klassenerhalt

Brose Baskets treffen nach drittem Sieg nun im Halbfinale auf Bayern München. Der FC Eintracht Bamberg 2010 will am Wochenende den Klassenerhalt perfekt machen.

                               

Betteln trägt zum kommunikativen Gemeinwohl bei

So lautet die Gesetzesgrundlage, auf die der Stadtmarketing e.V. sich beruft, um Moritz Rabe gegenüber die Erhebung der Sondernutzungsgebühren zu rechtfertigen.

 

 

                               

Frühling auf Schloß Seehof. Zwischen Tango und barocker Hornmusik, Wiener Walzern und ungarischen Großmeistern

                               

Das Euter, das schwellt, der Rüde, der bellt. Der im mainfränkischen Kitzingen hundert Jahre vor Mozarts Geburt verstorbene Johann Klaj besingt die Vorzüge des Frühjahrs.

Vorzug deß Frülings.

                               

Events in der Innenstadt: Das sagen die Innenstädter

„Events in der Innenstadt: Das sagen die Bamberger“ – so titelt der FT den Bericht über die von ihm selbst in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage.

                               

Der Bahnausbau verursacht erste Kapriolen

Da zeigt die Bahn eine Alternativ-Studie und prompt geraten die großen Bamberger Fraktionen in Panik.

                               

Lesetipp: 14-Jähriger organisiert Jongleur-Convention

Wir empfehlen eine Fahrt nach Forchheim

                               

Tauchclub Bamberg – Deutscher Meister im Unterwasserrugby 2013

Mit dem siebten Titel in Folge stelle Bamberg einen neuen Rekord auf.

                               

1,8 Millionen Euro Städtebaufördermittel für Stadt und Landkreis Bamberg

Die Region Bamberg profitiert auch heuer wieder stark vom Städtebauförderprogramm „Leben findet Innenstadt – Aktive Zentren“

                               

A star is born. Jaap van Zweden springt für den erkrankten Mariss Jansons ein, führt die Berliner Philharmoniker durch Bartóks vertracktes „Konzert für Orchester“ und schließt mit einem begeistert gefeierten Brahms.

                               

Die Königin vom Schiffbauplatz

                               

Gerettete Schätze

Kaum beachtet rottete über Jahre ein Kleinod an der Mauer des Adenauerufers am Main-Donau-Kanal vor sich hin: ein Wappen des Fürstbischofs Franz Ludwig von Erthal (Regierungszeit 1779–1795).

 

                               

Arbeitsteilung und glückliche Ehe. Über die Vorteile der Zeitungslektüre am (gemeinsamen) Frühstückstisch.

Die Liebe war nicht geringe

                               

Helft unseren Bienen! Und der Bamberger Schulbiene

Fakt ist: ohne Bienen keine Bestäubungsleistung und ohne „Stempelkitzeln“ kein oder nur mickriges Obst, kein kräftiges Gemüse, wenig kümmerliche Beerchen für die Vogelwelt, und …

                               

Auf nach Bosnien-Herzegowina. Eine im Künstlerhaus Edenkoben entstandene Anthologie lädt ein zu einer lyrischen Abenteuerreise.

Es gibt noch Momente

                               

Junges Gemüse

Unser Maimenue mit einem Preisausschreiben. Jedes Mal, wenn ich mir ein Menü für Sie ausdenke, habe ich Befürchtungen, dass die Redakteure bei Essen & Trinken die gleiche Idee haben könnten.

 

 

                               

Südliche Promenade – hier ist Stadtplanung gefragt!

Während der Landesgartenschau ist es Dank intelligenter Gesamtplanung gelungen, Verkehr, Tourismus und städtisches Leben miteinander zu verknüpfen.

                               

Kultur im Leerstand

Auch an den kommenden Wochenenden im Mai wird in der Königstraße und Luitpoldstraße ein vielfältiges Kulturprogramm geboten.

 

                               

Ein Bilder- und Büchermacher, ein Lyriker und Steller der Schrift aus der Nähe von Bern. Auch Goethe und etwas Arno Schmidt, dieser auf dem Gepäckträger, dürfen mit.

Tschau Goethe

                               

Familiengelder aus dem Steuertopf für die Abgeordneten im Wahlkreis Bamberg-Forchheim

Beim Blick darauf, was bzw. wer sich da im Bamberger Stadtrat so alles tummelt, wird
dem politischen Beobachter immer schwindliger.

                               

Erfolg! Etappenziel in Event- und Lärmdiskussion

Seit Wochen erhitzt kaum ein Thema so sehr die Gemüter der Bamberger wie die Diskussion um Lärm und Schmutz im Zusammenhang mit den zahlreichen Events in der Bamberger Innenstadt.

                               

Lesetipp: Neue DENKMAL WEITER

Die neue Zeitschrift der Schutzgemeinschaft Alt Bamberg ist erschienen.

 

                               

Die Rakete ist zurück. Gewinnt Ronnie O’Sullivan zum fünften Male die Snooker-Weltmeisterschaft?

                               

Todesfall während des Weltkulturerbelaufs in Bamberg

Ein ca. 50-jähriger Teilnehmer der am 21,1 km langen Sparkassenlauf teilnahm, brach auf Höhe des Grünen Marktes bewusstlos zusammen.

                               

Ich dämme – also bin ich? – der Widerstand gegen die staatliche Dämmpolitik wächst

Der „Dämmketzer“ Dipl.Ing. und Architekt Konrad Fischer geht schon lang in deutschen Landen um.

 

                               

Otto Licht schreibt ein Gedicht. Außerdem wächst der Spargel, und wie man hört, soll der Frühling, zumindest im Lied, tatsächlich da sein. Das ist ja prima, Vera!

Veronika, der Lenz ist da

                               

Autos auf Bamberger Radwegen: Die Kommentare der Wild-Parker

Wild-West-Parken auf der Luitpoldstraße und der Willy-Lessing-Straße

                               

Der Bamberger Sonntag ganz im Zeichen des Sports

Weltkulturerbelauf, Stadtderby und Playoff-Start in der Beko Bundesliga.

 

                               

Finger weg vom Hauptsmoorwald!

Bamberger Umweltschutz- und Verkehrsverbände Bund Naturschutz, LBV, Naturforschende Gesellschaft, VCD auf die Vorstellung einer Ostumfahrung durch die Bahn am 19. April.

                               

Von gestern. Ein (fast) aktueller Bericht über eine Erinnerung an Paris, die wir einer Frankfurter Zeitung und einer Darmstädter Übersetzerin zu verdanken haben.

Pariser Reminiszenz

                               

Kampf den Radlern? Das Klima wird frostiger.

Schüler, Studenten, Stadtradler konnten gleich in bar oder auch per Überweisung 15 € zahlen …

 

 

                               

Autos auf Bamberger Radwegen: mit Kinderanhänger keine Chance am Holzmarkt

Mit Kinderanhänger über den Holzmarkt in die Stadtmitte? Vergessen Sie es einfach.

                               

Eat it local

Bamberg auf dem Weg zur FairTrade Stadt.

 

                               

Musik in aller Munde. Ein Tanz in den Mai und die Folgen. Nebst einem Haiku und zwei Anagrammen.

Alles Walzer oder was

                               

Gemüse des Monats Mai: Kohlrabi

Feucht genug ist es derzeit, die Frühlingstage haben mit knapp fünfzehn theoretischen Sonnenstunden bereits eine Länge, die das Gemüse in den Gärtnereien sprießen lassen würde.

                               

„Sie haben versagt“, 27 Jahre Tschernobyl. Gedenkstunde in Bamberg

Genau siebenundzwanzig Jahre ist es her, dass in Tschernobyl in der Ukraine in der Nähe der Stadt Pripjet ein Atomkraftwerk außer Kontrolle geriet.

                               

Hinterm Horizont geht’s weiter, oder – Wo blaue Vögel singen. Ein Blick in das Great American Songbook.

Over the rainbow

                               

Trendsportart Tischfußball

Es ist Freitagabend, 20 Uhr. Von außen etwas unscheinbar wirkend, erblickt man durch ein Glasfenster drei Kickertische.

                               

Autos auf Bamberger Radwegen: Autofahrer sparen sich reich auf dem Rad-Schutzstreifen am Margaretendamm

Es könnte so schön sein, am Margaretendamm Fahrrad zu fahren. Die Straße ist breit. Es gibt seitliche Schutzstreifen für Fahrräder.

                               

Von Frühlings-Lust und Gott zur Ehr‘. Ein Besuch bei der „sicher eigenwilligsten Lyrikerin des Barock“.

Gott-lobende Frühlings-Lust

                               

Citymanager Klaus Stieringer zum Thema: „Ich werde Bürgermeister!“

                               

Spieltrieb und Stöckelschuh. Ein Sonntagsspaziergang mit dem unlängst verstorbenen Werner Laubscher.

Stolopololpern

                               

Campact: Demokratie in Aktion

Campact, eine Nichtregierungsorganisation, organisiert seit 2004 Kampagnen zu einer großen Bandbreite politischer Themen.

                               

Die blaue Dolde des Worts in Pfützen gestrigen Regens. Zu einer Farbe im Gedicht.

Heimweg

                               

Stolpersteine vor Villa Wassermann

„Warum bin ich noch am Leben?“, war von einer älteren Dame, einem Mitglied der Familie Wassermann, zu vernehmen …

                               

Hörtipp: Künstlerhaus Villa Concordia im Radio BR

                               

Saatgut in Zukunft vom Staat vorgeschrieben?!

Die EU-Kommission will Einheits-Saatgut weiter den Weg ebnen. Alte und regionale Obst- und Gemüse-Sorten hätten kaum noch eine Chance – ganz im Gegensatz zu Industriesorten von Monsanto, Syngenta und Co.

                               

Saisonstart im Gärtner- und Häckermuseum

Am 28. April, dem „Tag der offenen Gärtnereien“, öffnet das Gärtner- und Häckermuseum vorab seine Pforte.

 

                               

Deutsche Schwimmmeisterschaften in Berlin mit Bamberger Beteiligung

Vom 25. bis 28. April 2013 finden in Berlin die 125. nationalen Schwimmmeisterschaften statt. Auch die SG Bamberg tritt insgesamt mit acht Athletinnen und Athleten in der Bundeshauptstadt an.

                               

Bamberg im Gedicht, zum Ersten. Ein Spaziergang durch den Hain. Mit dem Memmelsdorfer Gerd Groß.

Publikumssuche

                               

Autos auf Bamberger Radwegen: Kein Herz für Kinder in der Kapuzinerstraße

Radfahren unmöglich: das ist die Diagnose auch für die Kapuzinerstraße. Für Radlerinnen und Radler einer der Hauptwege durch die Stadt.

                               

Apropos Frühling: Frühlingserwachen Volume II

Ankunft im Hades

                               

Sinn und Unsinn von Umfragen

Welchen Sinn machen gelenkte und tendenziöse – man darf wohl das Wort „suggestiv“ auch verwenden – Umfragen?

                               

CSU lehnt Ostumfahrung mehrheitlich ab

In ihrem jüngsten Statement hat die CSU den Bahnplänen für eine Osterweiterung eine Absage erteilt

 

                               

Obstsalat. Von Bananen, Orangen, einer Zitrone und einem Apfel in Rot. Rückspiel inklusive. Die schlichten Gedichte Andreas Nogas.

bitte nicht

                               

DER BIGDATAGLOBOSTAT

                               

Autos auf Bamberger Radwegen: Total-Blockade auf der Westseite der Langen Straße

Nichts geht mehr auf der Langen Straße, wenn morgens die Schülerinnen und Schüler unterwegs sind.

 

                               

„George Washington wurde in einem Hügel beigesetzt, weil er tot war.“

Harry Rowohlt im E.T.A.-Hoffmann-Theater

                               

Bamberger Brauereien beim Biertag am Maxplatz

23. April – Tag des Bieres. Überall auf der Welt finden an diesem Tag Feste zu Ehren des Gerstensaftes statt.

 

                               

Güterzüge müssen leiser werden

Lärm muss an der Quelle verhindert werden – dann klappt es auch mit der Trassenplanung.

                               

Crystal Meth wirkt schnell und zerstörerisch – Aufklärung und Hilfsangebote dringend erforderlich

Immer bunter, immer schneller, immer aufregender – das ist ein verbreitetes Lebensmotto in unserer Gesellschaft.

                               

Eisenacher Ballettfreunde sind wirklich zu beneiden!

… Besitzt doch das Landestheater Eisenach mit seinen 16 Tänzerinnen und Tänzern eines der größeren Ballettensembles Deutschlands – trotz des Sparzwangs.

 

                               

Lev Khesin – Klärt sich das Wasser werden Fische sichtbar (Ch’u-shih Fan-ch’i)

Mit Lev Khesins Werken ist der Kunstverein wieder in die reine Welt der Kunst zurückgekehrt – in die Bilder-Welt der Abstraktion.

                               

Weiter mit der Schweiz, und auf ins Tessin. Zu Alberto Nessi, der uns daran erinnert, das Leben mit Zuneigung zu betrachten.

An das Leben

                               

Gartenstadt und Michelsberg: „Urbaner Gartenbau“ soll weiter geführt werden

Pünktlich zur Landesgartenschau 2012 besannen sich viele Bamberger Bürger auf ihr Vermächtnis.

                               

Autos auf Bamberger Radwegen: Slalom in der Langen Straße

Auch in der Langen Straße sind die Radwege notorisch zugeparkt. Dicke Autos, kleinere Autos, Taxis, große Lastwagen, Transporter …

                               

Jean Paul haut alle in die Pfanne – auch Goethe?

Waren Jean Paul und Goethe verhinderte Bundesgenossen oder unversöhnliche Rivalen?

 

                                         

Ältere Artikel

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!