Waldsterben

Der Hambacher Forst wurde gerade noch rechtzeitig vom Oberverwaltungsgericht (OVG) für Nordrhein-Westfalen in Münster vor der Rodung gerettet – vorerst.

In Bamberg erinnert die „Initiative Werntho“ an einen Schwur des Bamberger Bischofs Werntho Schenk von Reicheneck (Fürstbischof von Bamberg von 1329–1335) zum Schutz des Hauptsmoorwaldes. Weiterlesen

Mehr Visionen und weniger Verkehr für die Lange Straße

GAL Bamberg

Podiumsdiskussion auf Einladung der Bamberger Grünen bewertete Umfrageergebnisse zur Langen Straße

Nachgerade antizyklisch mutete eine Veranstaltung der Bamberger Grünen an, welche die Zukunft der Langen Straße zum Thema hatte. Denn keine Wahlkämpfenden saßen auf dem Podium, das Jonas Glüsenkamp (GAL-Vorstand) moderierte, und es ging auch nicht um Parteipolitik. Stattdessen war man sich darüber einig, wie wichtig eine positive Vision für die Lange Straße im Herzen der Stadt ist, wie bereitwillig aber auch viele sind, genau daran mitzuwirken. Weiterlesen

Wohnungsnot in Bamberg: Sofas sollen kurzfristig helfen

Aktionsbündnis „BAzahlbare Wohnung“

Mit dem Beginn des neuen Semesters wird die angespannte Lage des Bamberger Wohnungsmarktes wieder deutlich sichtbar: Viele Neuankömmlinge finden nur schwer ein bezahlbares Dach über dem Kopf. Das Aktionsbündnis „BAzahlbare Wohnung“ versucht nun, mit einer Sofa-Börse kurzfristig Obdach zu bieten. Weiterlesen

Stadt hält an Plänen für Industrie- und Gewerbegebiet fest – Ratsbegehren keine Alternative zum Bürgerbegehren

Statements der Bürgerinitiative (BI) zur Vorstellung des Ratsbegehrens

Mit der Vorstellung des Ratsbegehrens als „Konkurrenzvorlage“ zum Bürgerentscheid hat die Stadtspitze nochmals verdeutlich, dass sie möglichst unverändert an dem laufenden Bebauungsplanverfahren 429 festhalten möchte. Damit hat die Stadtratsmehrheit die Chance vertan, durch eine substanzielle Reduzierung der Planungen eine echte Alternative zum Bürgerbegehren vorzulegen. Ein derart unverbindliches Ratsbegehren ist schlichtweg unnötig, sondern eher als Versuch der Irreführung und Täuschung einzustufen sowie als Vehikel um das seit Zulassung des Bürgerbegehrens bestehende Neutralitätsgebot zu unterlaufen. Weiterlesen

Ausgezeichnete Unterstützer der Bienen

Bienen-leben-in-Bamberg.de

Preisträgerin 1. Platz (Honiggold) für Dr. Elke Puchtler, flankiert von Ilona Munique (Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de) und Jurymitglied Rita Bender (re.)

Elke Puchtler aus Adelsdorf ist Hauptgewinnerin des von der Initiative Bienen-leben-in-Bamberg.de jährlich ausgelobten Bienenstadt-Bamberg-Umweltpreises. Die promovierte Biologin und Heilpraktikerin wurde damit für ihre fachliche wie finanzielle Unterstützung der Initiative in „Honiggold“ ausgezeichnet. Die Ausrichter des Preises, Ilona Munique und Reinhold Burger, hoben in ihrer Begründung vor allem Puchtlers unentgeltliche Vorträge zu bienenfreundlichen Pflanzen im Rahmen des Jahresprogramms und das Pflanzen einer Lavendelhecke im Bamberger Bienengarten hervor. Weiterlesen

Podiumsdiskussion: Zukunft Lange Straße

Die Bamberger Grünen veranstalten am 18. September eine Podiumsdiskussion zur Zukunft der Langen Straße.

18.9.18, 19:30 Uhr, Grüner Saal der Harmonie, Schillerplatz, Bamberg

Ein Nadelöhr mit vielen Aufgaben: Verkaufsmeile, Verkehrsverbindung, Baustelle, Aufenthaltsraum, Parkraum, touristisches Tor zum weltbekannten Rathaus. Wir wollen darüber nachdenken und diskutieren, wie wir uns ihre Zukunft vorstellen: Visionen für die Lange Straße. Damit dies nicht im luftleeren Raum geschieht, nehmen wir eine aktuelle wissenschaftliche Arbeit zum Anlass und haben uns zur Diskussion fachkundige Gäste auf das Podium geladen: Weiterlesen

Butoh in der Bienenstadt

Bienen-leben-in-Bamberg.de

Susanne Starke und Esther Rojtenberg (Foto: Ilka Hellwig)

In Bamberg ist japanische Tanzkunst noch relativ unbekannt. Im Rahmen der Saison-Abschlussfeier der Bienen-InfoWabe am 16. September erfährt die Butoh-Performance „Mystikó ton Melissón“ von Susanne Starke unter Begleitung von Esther Rojtenberg auf dem Akkordeon seine Uraufführung. Weiterlesen

Das neue Programm der Volkshochschule Bamberg Stadt liegt ab 13.9.2018 auf!

Es ist bei folgenden Stellen kostenlos erhältlich:

– VHS Bamberg Stadt, Altes E-Werk, Tränkgasse 4
– Infothek im Rathaus Maxplatz
– Fränkischer Tag
– Sparkassen
– Buchhandlung Collibri
– Buchhandlung Osiander Bamberg & Market-Center Hallstadt
– Bamberger Veranstaltungsdienst
– Tourismus & Kongress Service, Geyerswörthstraße
– ETA Hoffmann Theater
– Kundenservice-Zentrum, STWB am ZOB
– Stadtbücherei
– Ost: Fa. Geigenberger
– Rewe-Markt Rudel, Würzburgerstraße
– Rewe-Markt Gaustadt, Caspersmeyerstraße
– Edeka aktiv-markt, Gaustadter Hauptstraße
Weiterlesen

Aktion einer Aktivist*innengruppe anlässlich des Bürgergesprächs MP Söders am heutigen Tag in Bamberg

Aktivistengruppe

Am heutigen Donnerstag, den 6.9.2018 beehrt Ministerpräsident Söder unsere schöne Stadt mit einem Besuch, um dem Fränkischen Tag ein Interview zu geben. In der heißen Phase des Wahlkampfes gilt es Volksnähe zu beweisen, und so waren auch Bürger eingeladen, sich mit eigenen Fragen an den Ministerpräsidenten einzubringen. Diesen Termin nehmen wir, eine Gruppe Aktivisten aus dem Raum Bamberg zum Anlass, Herrn Söder auf einem unmittelbareren Weg mit den Fragen zu konfrontieren, die uns auf den Nägeln brennen. In den Morgenstunden wurden durch uns entlang des Zufahrtsweges des Ministerpräsidenten zum Gelände des FT gut sichtbar mehrere Transparente angebracht. Herr Söder ist herzlich dazu eingeladen, zu deren Inhalt Stellung zu beziehen. Weiterlesen