Zwei Zukunftsmusiker

Richard-Wagner-Verband

Leopoldo Siano spricht am 16. Mai im Hotel Bamberger Hof über die Gemeinsamkeiten von Richard Wagner und Karlheinz Stockhausen.

Richard Wagner (1813–1883) und Karlheinz Stockhausen (1928–2007) waren beide auf ihre Art revolutionäre Komponisten und Persönlichkeiten, auch wenn letzterer Vergleiche mit Wagner vehement ablehnte. Weiterlesen

Orgelkonzertreihe im Bamberger Dom

Organisten aus Deutschland, Österreich, Tschechien und Ungarn zu Besuch in Bamberg

Im Mai startet wieder die Reihe der „Samstagskonzerte“ im Bamberger Dom. Jeden Samstag von Mai bis einschließlich Oktober findet um die Mittagszeit, von 12 bis 12.30 Uhr (einzige Ausnahme bildet das Sandkirchweihkonzert am 26. August um 15 Uhr), in der Kathedrale ein Orgelkonzert statt. Mit dabei sind renommierte Organisten aus Deutschland, Österreich, Tschechien und Ungarn.

Bei der Konzertreihe kommen bekannte aber auch selten gespielte Orgelwerke aus fünf Jahrhunderten zur Aufführung; die jeweiligen Programme liegen kurz vor dem Konzert im Dom aus. Der Eintritt zu allen Samstagskonzerten (mit Ausnahme des Sandkirchweihkonzertes) ist frei; um eine Spende wird gebeten.

Zum Auftakt der Reihe wird am Samstag, den 6. Mai, Domorganist Markus Willinger die große Orgel erklingen lassen und Werke von Johann Sebastian Bach und Franz Liszt zu Gehör bringen. Alle Freunde der Orgelmusik sind herzlich eingeladen.

 

„Parsifal“ unter der Lupe

Richard-Wagner-Verband

Ohne Wagner geht’s einfach nicht: beim Pressegespräch vor der „Parsifal“-Werkstatt-Plakatwand im Hotel Bamberger Hof rechts Dr. Jasenka Roth, Vorsitzende des Richard-Wagner-Verbands Bamberg und links ihre Stellvertreterin Monika Beer. Foto: Erich Weiß

Der Richard-Wagner-Verband Bamberg und das Landestheater Coburg bieten am 22. und 23. April ein Symposium der besonderen Art. Weiterlesen

Chronist der „Mutter aller Festspiele“

Richard-Wagner-Verband

Der langjährige Festspielmitarbeiter Oswald Georg Bauer spricht im VHS-Saal über seine Geschichte der Bayreuther Festspiele

Seine Festspiel-Chronik hat Oswald Georg Bauer unter anderem schon in Island präsentiert. Unser Bild zeigt ihn mit dem isländischen Präsidenten, dem Historiker Gudni Th. Jóhannesson (links) und Selma Gudmundsdóttir (rechts), der Vorsitzenden des isländischen Wagner-Verbands. Foto: Steinunn B. Ragnarsdóttir

Wie schreibt man eine Chronik der Mutter aller Festspiele, die Geschichte der Bayreuther Festspiele? Weiterlesen

Bühne frei für drei Nachwuchskünstler

Richard-Wagner-Verband

Yuka Beppu, Florentine Schumacher und Bartosz Sculz konzertieren am 17. November um 20 Uhr im Spiegelsaal der Harmonie

Wie positiv sich der Richard-Wagner-Verband entwickelt, lässt sich am wachsenden Publikum ablesen – und an der Anzahl der Stipendiaten, die kostenlos drei Festspielaufführungen in Bayreuth erleben dürfen. Weiterlesen