„Scheiße geparkt“

33 Schachteln Zigaretten

BAMBERG. Ein 32-jähriger Mann wollte am Montagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, in einem Einkaufsmarkt in der Kirschäckerstraße 33 Schachteln Zigaretten entwenden. Der Mann packte im Kassenbereich die Zigarettenschachteln zunächst in eine Papiertüte. Anschließend begab er sich in den Markt, wo er nach und nach die Zigarettenpackungen aus der Tüte nahm und diese in seiner Jacke verstaute. Anschließend wollte der Mann den Markt verlassen, ohne die Waren zu bezahlen. Da der 33-Jährige allerdings bei Tatausführung vom Personal beobachtet wurde, sprachen die Angestellten den Mann nach dem Kassenbereich an und verständigten die Polizei. Der Entwendungsschaden liegt bei 265 Euro.

Weiterlesen

Einbruch in Juweliergeschäft – Weitere Hinweise erbeten

BAMBERG / HIRSCHAID, STRULLENDORF, LKR. BAMBERG. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg zu dem Einbruch in ein Juweliergeschäft in der vergangenen Woche dauern an. Die Ermittler bitten jetzt insbesondere um Hinweise zu einem schwarzen Fahrzeug mit britischen Kennzeichen und einer weißen Limousine mit nicht näher bezeichneten ausländischen Kennzeichen.

Weiterlesen

Zwei Handy-Diebstähle an einem Tag

Zweiradfahrer übersehen

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Magazinstraße in den Margaretendamm hat am Sonntag kurz vor 19 Uhr der Fahrer eines Audi A 6 einen entgegenkommenden Zweiradfahrer übersehen. Dieser überschlug sich und musste mit einer Beinfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden unfallbeteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 8000 Euro beziffert.

Weiterlesen

Vom dichten Wald, zum lichten Wald

Verein Nationalpark Steigerwald 

Menschenkette umstellt 1 Hektar Staatswald bei Fabrikschleichach

Foto: Uwe Gratzky

Nachdem bei Fabrikschleichach im Steigerwald hunderte mächtige etwa 120 bis 160 Jahre alte Buchen vom Staatsforstbetrieb gefällt wurden, haben auf Einladung des Vereins Nationalpark Steigerwald 70 Vereinsmitglieder eine Menschenkette um eine Waldfläche von einem Hektar gebildet. „Das Ziel dieser Aktion ist es, mehr Transparenz in das Ausmaß der Waldzerstörung zu bringen“, betonte der Vorsitzende Dr. Liebhard Löffler in seiner Begrüßung vor Ort. Denn der Staatsforstbetrieb habe veröffentlicht, dass nur fünf Starkbuchen pro Hektar entnommen worden und 25 übrig geblieben seien.

Weiterlesen

Tatverdächtiger eines räuberischen Diebstahls überwältigt und in Haft

Diebstahlsdelikte

  • BAMBERG. Am Freitag, 18.1.2019 ereignete sich gegen ca. 11 Uhr in einem Verbrauchermarkt in Bamberg, An der Breitenau, ein Ladendiebstahl. Eine 66-jährige deutsche Kundin hatte zunächst ihren Einkauf regulär an der Kasse bezahlt. Beim Verlassen hatte jedoch die Diebstahlsicherung angeschlagen, sodass die Kundin nochmals zur Kasse musste. Dabei wurde dann festgestellt, dass die Dame Kosmetika im Wert von rund 10 Euro an der Kasse nicht bezahlt hatte. Sie wird nun wegen Ladendiebstahl angezeigt.
  • BAMBERG. Ein weiterer Ladendiebstahl wurde am 18.1.2019 gegen ca. 16 Uhr in einem Verbrauchermarkt in der Forchheimer Straße gemeldet. Zwei georgische Männer wurden dabei beobachtet, wie sie USB-Sticks im Wert von rund 150 Euro einsteckten und den Markt verließen. Sie wurden von der eintreffenden Polizeistreife angehalten, dabei wurde auch das Diebesgut bei ihnen aufgefunden. Die Männer werden wegen Ladendiebstahl angezeigt.
Weiterlesen

Tritte gegen den Kopf – Untersuchungshaftbefehle gegen zwei junge Männer

Diebstahl einer Geldbörse aus Handtasche – Untersuchungshaftbefehl gegen Tatverdächtigen erlassen

BAMBERG. Staatsanwaltschaft Bamberg und Polizei Bamberg-Stadt ermitteln gegen einen Mann, der am Mittwochnachmittag in der Theuerstadt die Geldbörse aus der abgestellten Handtasche einer Frau entwendete. Gegen den Mann wurde zwischenzeitlich Untersuchungshaftbefehl erlassen.

Weiterlesen

Das Manuskript

lag gestapelt, getippt.
Jedes Blatt kontrolliert.
Im Eck nummeriert,
am Rand unten rechts.
Der Inhalt verflechts
was Liebe und Leid,
Habgier und Neid.
Abgründe. Eben
menschliches Leben.

Der Autor sitzt stumm
und fragt sich: warum
es zum Schreiben ihn zwingt?
Vom Schicksal bestimmt?
Er trinkt ein Glas Wein.
Flackernd Kerzenlichtschein
wirft ein unruhiges Licht
auf sein Werk, sein Gesicht.
Dann schiebt sich der Mond,
der am Himmel dort wohnt,
neugierig ins Fenster.

Der Autor blickt auf.
Setzt mit Sorgfalt den Lauf.
Der Schuss nur erschreckt
ein Kätzchen, versteckt.

Als der Tag endlich naht
wird der Mann aufgebahrt.
Sein Werk fast der Wind.
Trägt hinfort Dichters-Kind,
das vom Lektor verschmäht.
Von den Lüften gesät,
ob es findet zum Leser?

© Cornelia Stößel 2015/2018

https://schreibwerkstatt-wortwerke.org


Einbruch in Juweliergeschäft – Fluchtfahrzeug aufgefunden – Weitere Erkenntnisse

BAMBERG / HIRSCHAID, LKR. BAMBERG. Der im Zusammenhang mit dem Einbruch in ein Juweliergeschäft in Bamberg entwendete, braune Mazda mit den Kennzeichen BA-V 769, konnte nach einem Zeugenhinweis Mittwochnacht in Hirschaid sichergestellt werden. Die Ermittler gehen derzeit davon aus, dass die Täter nach der Tat von Bamberg nach Hirschaid gefahren sind und mindestens einer dort mit dem Zug weggefahren ist. Die Kriminalpolizei bittet hier erneut um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

Brauereimuseum will entdeckt werden

Stadt Bamberg

Eröffnung vor 40 Jahren auf dem Michaelsberg

Die Stadträte mit Bürgermeister Wolfgang Metzner (5.v.l.) und Nina Schipkowski (2.v.r.) waren unter anderem vom Keller, in dem Eis eingebracht wurde, beeindruckt. Foto: Pressestelle/Gerhard Beck
Die Stadträte mit Bürgermeister Wolfgang Metzner (5.v.l.) und Nina Schipkowski (2.v.r.) waren unter anderem vom Keller, in dem Eis eingebracht wurde, beeindruckt. Foto: Pressestelle/Gerhard Beck

Auf dem Michaelsberg tut sich einiges: Ziel von Stadträten am Dienstag, 15. Januar, war aber nicht die Großbaustelle rund um die Klosterkirche. Sie besuchten vielmehr auf Einladung von Oberbürgermeister Andreas Starke das Fränkische Brauereimuseum, das in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert. Für viele Stadträte dürfte es das erste Mal gewesen sein, dass sie sich bis auf zehn Meter unter Tage begaben, um die Exponate rund ums Brauwesen zu erkunden. Das deckt sich mit den Erfahrungen von Johannes Schulters, Vorsitzender des Vereins Fränkisches Brauereimuseums, der sehr zu seinem Leidwesen bekannte: „Viele Bamberger waren noch nicht hier.“

Weiterlesen

Das Leben ist langweilig

ZAPFENDORF, LKR. BAMBERG. Eine Serie von Sachbeschädigungen in Zapfendorf beschäftigte seit dem Sommer 2017 die Polizeibeamten aus Bamberg und sorgte in der Bevölkerung für Aufmerksamkeit und Verunsicherung. Nach umfangreichen Ermittlungen gelang es nun Kriminalbeamten, drei Mädchen im heutigen Alter von 13 bis 15 Jahren zu ermitteln, gegen die sich der Tatvorwurf erhärtete.

Weiterlesen