Ladendiebstähle

Ladendiebstähle

  • Während anderweitiger Sachbearbeitung in der Aufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge wurden die Beamten vom Sicherheitsdienst auf einen osteuropäischen Jugendlichen aufmerksam gemacht, der mit einer randvollen Tüte die Eintrittsschleuse betrat. In der Tüte befanden sich Kleidungsstücke, bei denen die Sicherungsetiketten der Fa. H&M teils gewaltsam abgerissen waren. Die Sachen wurden zurückgegeben, der Sachverhalt wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.
  • Beim EDEKA in der Starkenfeldstraße bediente sich ein 23-jähriger Asylbewerber bei den Spirituosen. Nach Verlassen des Kassenbereichs wurde er vom Detektiv angehalten und auf eine Flasche Whiskey angesprochen, die er augenscheinlich „vergessen“ hatte, zu bezahlen. Auch ihm droht jetzt eine Anzeige bei der StA Bamberg.
  • Eine halbe Stunde später schlug der Detektiv erneut zu und ertappte einen 24-Jährigen beim Diebstahl von 6 Tafeln Schokolade. Da er ein Taschenmesser mit sich führte, wird er wahrscheinlich wegen Diebstahl mit Waffen angeklagt.
  • Am Abend meldete sich der Sicherheitsdienst der Aufnahmeeinrichtung am Erlenweg 4 erneut bei der Polizei. Zwei Männer und eine Frau im Alter zwischen 23 und 28 Jahren wollten die Einlasskontrolle passieren. In drei mitgeführten Koffern konnte unterschiedlichstes Diebesgut aufgefunden werden. Insgesamt handelte es sich um über 60 Drogerieartikel und Textilien. Die Ermittlungen laufen noch.

Weiterlesen

Fernsehtipp: BR3: Unter unserem Himmel / Autobahngeschichten – Am Frankenschnellweg

Bayerisches Fernsehen / Sonntag, 2. April 2017, 19.15 Uhr

Forchheim wird geteilt durch den Rhein-Main-Donau-Kanal und die A73. Foto: BR

Unter unserem Himmel / Autobahngeschichten – Am Frankenschnellweg

 

Frankenschnellweg wird die Autobahn 73 von Nürnberg bis zur Grenze nach Thüringen genannt. Die A73 wurde Ende der sechziger Jahre als Verbindung der Städte Nürnberg, Fürth, Erlangen und Forchheim begonnen. In diesen Städten verläuft die Autobahn durch Wohngebiete, trennt Stadtteile. Weiterlesen

Umweltministerin soll Standpunkt der Staatsregierung in der Region erläutern

Buchenwald bei Ebrach. Foto: Erich Weiß

Die Grünen Bamberg-Land

Grüne: Anhörung im Landtag zum dritten Nationalpark in Bayern zeigt klar: Steigerwald muss naturfachlich ins Auswahlverfahren.

Die von der Landtagsfraktion der Grünen durchgesetzte Expertenanhörung zum möglichen Standort eines dritten Nationalparks in Bayern fand gestern in München statt. Weiterlesen