Späte Ehre für den Wunderburger Sozialdemokraten Hans Schütz

SPD-Bamberg

Hans Schütz. Foto: SPD Bamberg

Der Bamberger Stadtrat hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass im Ulanenpark eine Straße nach dem Wunderburger Sozialdemokraten Hans Schütz benannt wird. Vor 84 Jahren wurde Hans Schütz von einem SS-Obertruppführer ermordet, weil er für seine demokratischen Grundwerte eintrat. Weiterlesen

Mobilität, Migration und Identität

Ringvorlesung des Zentrums für Mittelalterstudien startet

Die Streitfrage des Familiennachzugs von Flüchtlingen mit eingeschränktem Schutzstatus verstärkt derzeit die Debatten im Bundestag über Migration, Identität und die Zukunft Europas. Die öffentliche Ringvorlesung des Zentrums für Mittelalterstudien der Universität Bamberg wirft im Sommersemester 2018 den Blick in die Vergangenheit und stellt in Beiträgen unterschiedlicher Disziplinen fest, dass bereits das mittelalterliche Zusammenleben von Mobilität und Migration bestimmt war. Weiterlesen