Erfolgreiche Kontrollen durch den Bamberger Einsatzzug

Ladendiebstähle

BAMBERG. Im Laufe des Montags wurde die Polizei Bamberg-Stadt zu insgesamt vier Ladendiebstählen gerufen. In verschiedenen Geschäften hatten es Männer im Alter zwischen 23 und 37 Jahren auf Tintenpatronen, Schuhe, Süßigkeiten und Lebensmittel im Gesamtwert von knapp 215 Euro abgesehen. In einem Supermarkt im Bamberger Osten gelang es zwei Männern zu flüchten, nachdem sie zwei Flaschen Bier gestohlen hatten.

Fenster eingeschlagen

BAMBERG. Mit einem unbekannten Gegenstand wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Fensterscheibe des Anwesens Obere Sandstraße 21 eingeschlagen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Gegen Beifahrertür getreten

BAMBERG. Am Frauenplatz wurde zwischen 5. und 8. Januar gegen die Beifahrertür eines dort geparkten VW Polo getreten. Der bislang unbekannte Täter verursachte an dem Wagen Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Unbekannte beschädigen Sitzbänke und Aufzugkabine

BAMBERG. Zu Sachbeschädigungen die sich bereits im November letzten Jahres zugetragen haben, sucht die Polizei auf diesem Wege nochmal Zeugen. Im Unteren Abteigarten der ehemaligen Klosteranlage St. Michael, in der Nähe des Delphinbrunnens, sowie am Benedektinerweg wurden insgesamt drei Sitzbänke mit blauer und roter Farbe besprüht. Der hierbei verursachte Sachschaden belief sich auf etwa 1.725 Euro. Weiterhin wurde die Kabine des Aufzugs an der Kettenbrücke, auf der Seite Hauptwachstraße, mit schwarzer Farbe beschmiert. Hier lag der Sachschaden bei etwa 140 Euro. Hinweise zu dem oder den bislang unbekannten Tätern nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht

BAMBERG. Bereits am Sonntag, 31.12.2017, kam es an der Kreuzung Hallstadter Str. / Kaspar-Schulz-Str. zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Gegen 15.35 Uhr befuhr ein 30-jähriger Fahrer eines VW Passat die Hallstadter Straße in Richtung Stadtmitte und wollte an o. g. Kreuzung nach links in die Kaspar-Schulz-Straße abbiegen. Hierbei kollidierte dieser im Kreuzungsbereich mit dem Mercedes eines 56-Jährigen, der die Hallstadter Straße in Richtung Hallstadt befuhr. Ein Fahrzeuginsasse wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von etwa 27.500 Euro und beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden. Zeugen des Unfallhergangs werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Erfolgreiche Kontrollen durch den Bamberger Einsatzzug

BAMBERG. Die Operativen Ergänzungsdienste Bamberg führten am Montagnachmittag mit mehreren uniformierten und zivilen Streifenbesatzungen Fahrzeug- und Personenkontrollen im Stadtgebiet Bamberg durch.

  • Kurz nach 15 Uhr überprüfte eine Zivilstreife am Bamberger Bahnhof eine 38-jährige Frau. In der Handtasche fanden die Polizeibeamten eine Konsumeinheit Heroin und entsprechende Rauschgiftutensilien. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt und der Staatsanwaltschaft Bamberg wird eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz vorgelegt.
  • Gegen 18 Uhr wurde bei drei Männern im Alter zwischen 20 und 26 Jahren im Industriegebiet Fürstenwiesenweg jeweils eine kleine Menge Marihuana aufgefunden. Ein 25-Jähriger hatte in seiner Jackeninnentasche knapp drei Gramm des Betäubungsmittels versteckt. Seine Freunde im Alter von 20 und 26 Jahren führten das Marihuana in der Hosentasche mit sich. Die aufgefundenen Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt und gegen die drei Personen wird nun wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

 

Ein Gedanke zu „Erfolgreiche Kontrollen durch den Bamberger Einsatzzug

  1. Sie nehmen sich was ihnen nicht gehört, ohne Skrupel und Angst vor Strafverfolgung. Mich stösst das Wort `Integrieren` immer mehr auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.