Der etwas andere Stadtführer

Kinder und Jugendliche aus der Gereuth stellen dem Stadtrat ihr erstes eigenes Buch vor

Ganz schön aufregend: (v.l.n.r.) Shirley (11 J.) Erzieher Moritz Reckmann und Sarah (10 J.) präsentieren ihr Buch „Leon und Isabel entdecken die Gereuth“. Foto: Pressestelle Stadt Bamberg

Wie viele Menschen kennen eigentlich wirklich den Bamberger Stadtteil Gereuth? Was hat es mit dem Namen „Gereuth“ überhaupt auf sich? Wann werden Wunder wahr? Und wo bekommt man etwas zu Essen her, wenn man gerade kein Geld dabei hat? Antworten auf all diese Fragen gibt das Buch „Leon und Isabel entdecken die Gereuth“ von Kindern und Jugendlichen aus eben jenem Stadtteil.

Die Idee für diese Büchlein ist im Jugendförderzentrum „BasKIDhall“ entstanden: Zusammen mit der Kunsthistorikerin Christiane Hartleitner haben sich 16 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 und 12 Jahren gemeinsam mit Erzieher Moritz Reckmann von iSo e.V: im Rahmen eines Workshops Gedanken darüber gemacht, wie man die Gereuth bekannter machen kann.

Rausgekommen ist die spannende Geschichte von Leon und Isabel, die auf der Suche nach Freunden, mit denen sie spielen können, nicht nur unbekannte Ecken und Winkel in ihrem Stadtteil entdecken, sondern auch auf ein kleines Nilpferd stoßen, das weiß wo es köstliche Äpfel gegen den kleinen Hunger gibt. Die bunten Illustrationen dazu haben die Kids selbst gemacht.

Shirley (11 J.) und Sarah (10 J.) haben jetzt dem Lenkungskreis Soziale Stadt ihr Erstlingswerk im Bamberger Rathaus vorgestellt und dabei jede Menge Applaus geerntet. „Endlich wird die Gereuth mal in ein positives Licht gerückt“, freute sich Stadträtin Karin Gottschall. Anna Niedermaier war so begeistert, dass sie gleich ein paar Exemplare gegen eine Spende in ihrem Geschäft auslegen möchte. Und auch der Geschäftsführer der Stadtbau GmbH, Veit Bergmann, kündigte an, einige Bücher erwerben zu wollen, um sie an Mieter in der Gereuth zu verteilen. Der Erlös soll dem Jugendförderzentrum „BasKIDhall“ zugutekommen.

Bürgermeister Dr. Christian Lange dankte den beiden Kindern für ihre Stippvisite im Großen Sitzungssaal und versprach „alles dafür zu tun, damit viele Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit bekommen, in diesem kleinen, aber feinen Büchlein zu schmökern.“

Leon und Isabel entdecken die Gereuth“ gibt es ab sofort in der BasKIDhall und in der Stadtbücherei Bamberg.

Format: 21 x 21 cm, 30 Seiten, viele Farbabbildungen.

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!