Tankstelle überfallen – Tatverdächtiger festgenommen und in Haft

BAMBERG. Nur kurze Zeit war ein junger Mann am Freitagabend im Besitz von mehreren hundert Euro Bargeld sowie Zigaretten, die er unter Vorhalt einer Waffe in einer Tankstelle im Berggebiet erbeutet hatte. Im Rahmen einer sofortigen Fahndung gelang es Polizeibeamten nur wenig später, den 20-Jährigen festzunehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg sitzt der Beschuldigte bereits in Untersuchungshaft. Weiterlesen

Polizisten falsch bezichtigt

Über Streifenwagen gelaufen

Bamberg. Am Samstag gegen 0:50 Uhr stand ein unbesetzter Streifenwagen in der Brennerstraße vor dem Fahrradparkhaus. Hierbei liefen 4 Täter über den Streifenwagen und beschädigten ihn hierbei. Einer der Täter konnte festgenommen und die anderen drei zumindest namentlich ermittelt werden. Alle müssen nun mit Anzeigen wegen Sachbeschädigung rechnen. Weiterlesen

31. Bamberger Poetikprofessur ist besetzt – Markus Orths hält vier öffentliche Abendvorträge

Der Autor Markus Orths übernimmt im Sommer 2018 die 31. Bamberger Poetikprofessur. An insgesamt vier Abenden im Mai, Juni und Juli wird Markus Orths an der Universität Bamberg zu Gast sein, sich und seine Arbeit vorstellen sowie Auszüge aus seinem Werk präsentieren. Diese öffentlichen Poetikvorlesungen am 16. Mai, 6. Juni, 13. Juni sowie am 12. Juli finden jeweils um 20.15 Uhr im Gebäude An der Universität 2, Raum 00.25 statt. Weiterlesen

Auf Verkehrsinsel geschleudert

Reifen sind gefragt

Bamberg. Von einem Reifenhandel in der Gutenbergstraße wurde ein wiederholter Diebstahl gemeldet. Ein Mitarbeiter dieser Firma überraschte am Mittwochabend zwei Männer mit einem ungarischen Fahrzeug, bei dem die Heckklappe geöffnet und zwölf Reifen im Kofferraum sorgfältig aufgestapelt waren. Die beiden Männer flüchteten zwar sofort, am Donnerstagmorgen fehlten dann dennoch die Reifen. Zeugen, die etwas zu diesem Fall sagen können, melden sich bitte bei der PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210. Weiterlesen

Dschungelblick

Skulptur von Ulf Eggert

Er zwinkert ihr zu
sie zwinkert zurück.
Ich glaube es war
auf den vorletzten Blick.

Zwischen grün üppig
wucherndem Blattwerk geschah’s.
Da mit Panzern bewehrt,
man die Vorsicht vergaß.
Doch sie war’n nicht allein.
Um sie her, auf der Lauer
Jäger, getarnt,
in der Dschungel-Grün-Mauer.

Noch taumelnd vor Glück,
in sinnlichen Freuden,
muss Tier, schwer getroffen
sein Schicksal erleiden.
Die Braut, sie kann fliehen
vor den Jägern die schießen.
Gerettet im Fluss,
Krokodilstränen fließen.

Und die zur Tasche vernähte
Krokodils-Männer-Haut …
wird in Paris nun getragen
von der Society-Braut.

Cornelia Stößel, 2017

 

Ein Radweg ist nicht zum Parken da

Parken auf dem Fahrradweg am Kunigundendamm. Foto: Erich Weiß

Bamberger Grüne thematisieren Ahndung von Geh- und Radwegparken durch den PÜD

GAL-Mitteilung

Mal eben schnell zum Bäcker, kurz was in den Briefkasten einwerfen oder rasch die vollen Einkaufstüten in die Wohnung bringen: Viele Autofahrer halten für vermeintlich „kurze“ Zwischenstopps, teilweise oder gar ganz auf Radweg- oder Gehwegen und behindern so die schwächeren Verkehrsteilnehmer*innen. Durch zugeparkte Radwege sind Radfahrende dazu gezwungen plötzlich auf die Straße auszuweichen, denn ein Ausweichmanöver auf den Gehweg ist laut Straßenverkehrsordnung verboten. Weiterlesen

Erzbistum Bamberg richtet öffentliche Elektro-Ladesäule am Jakobsberg ein

Freistaat Bayern fördert Klimaschutz-Maßnahme

Klimaschutzmanager Leonhard Waldmüller mit einem der Elektrofahrzeuge des Ordinariats. (Foto: Hendrik Steffens)

Das Erzbischöfliche Ordinariat richtet am Bamberger Jakobsplatz eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge ein, die auch öffentlich nutzbar sein wird. Die bayerische Staatsregierung fördert die Maßnahme für den Klimaschutz mit 8004,27 Euro. Einen entsprechenden Förderbescheid übergab Wirtschaftsministerin Ilse Aigner am Montag an den Klimaschutzbeauftragten im Ordinariat, Leonhard Waldmüller. Weiterlesen

Jobvermittler geschlagen

Fahrräder ohne Rahmennummer aufgefunden

Bamberg. Beamten der Polizei Bamberg-Stadt wurden am Montag, gegen 14.20 Uhr, vom Sicherheitsdienst der AEO verständigt, da Mitarbeiter vor einem Wohngebäude der Einrichtung mehrere Fahrräder mit unkenntlich gemachter Rahmennummer entdeckt hatten. Von den Beamten wurden daraufhin mehrere Fahrräder mit nicht mehr lesbaren Rahmennummer kontrolliert. Letztendlich wurde allerdings nur eines der Fahrräder sichergestellt, das möglicherweise aus einem Diebstahl stammt. Hierbei handelte es sich um ein schwarzes Herrenrad der Marke Zündapp, Typ: Blue 610, im Wert von etwa 300 Euro. Weiterlesen