Setzt dem Bechermüll ein Ende!

GAL und Change e.V. starten gemeinsame Initiative „Bambecher“ für nachhaltigen Umgang mit Coffee-to-go-Bechern

Mit der neuen Internetseite www.bambecher.de setzt sich die im April 2017 gegründete gleichnamige Initiative für einen umweltfreundlichen Konsum von „Coffee to go“-Bechern in Bamberg ein. Auf einer Karte von Bamberg sind über 30 Café- und Bäckerei-Filialen markiert, die auch mitgebrachte Becher befüllen oder sogar eigene Mehrwegbecher mit Pfand anbieten. Bambecher macht auf diese Weise transparent, dass nahezu alle Läden, die Kaffee zu Mitnehmen anbieten, die Getränke auch in mitgebrachte Becher füllen. Läden, die noch nicht auf der Karte eingetragen sind, können sich jederzeit über das Kontaktformular auf der Internetseite melden.

Regelmäßige Updates zur Arbeit der Initiative finden sich außerdem auf der Bambecher-Facebookseite. An Bambecher arbeiten u.a. Mitglieder der Grün-Alternative Liste (GAL) und des Vereins CHANGE-Chancen.Nachhaltig.Gestalten (Change e.V.). Das gemeinsame Ziel ist es, den Einwegbecherverbrauch zu reduzieren und die Nutzung von Mehrwegbechern zu fördern. Um dies zu erreichen, möchte „Bambecher“ die Problematik des Einwegbechers ins Bewusstsein rufen und insbesondere für einen entschleunigten Kaffeekonsum werben. Dazu sind für diesen Sommer weitere Aktionen geplant.

Rund 2,5 Millionen Einwegbecher in Bamberg

In Deutschland werden 320.000 Einwegbecher pro Stunde verkauft. In Bamberg wären dies jährlich rund 2,5 Millionen. Für die Umwelt ist das mehrfach schädlich, denn die Einwegbecher sind kunststoffbeschichtet und werden in der Regel nicht recycelt. „Bambecher“ ruft daher alle Bambergerinnen und Bamberger auf: Setzt dem Bechermüll ein Ende!

www.bambecher.de

 

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!