28-Jähriger wegen massiven Übergriffs in Haft

BAMBERG. Weil er einen 35-Jährigen am frühen Sonntagmorgen in der Innenstadt mit Schlägen und Tritten erheblich verletzt hat, sitzt ein 28 Jahre alter Mann nach Ermittlungen von Kripo und Staatsanwaltschaft Bamberg jetzt in Untersuchungshaft. Auch ein 19-jähriger mutmaßlicher Mittäter muss sich strafrechtlich verantworten. Ihr Opfer schwebt weiter in Lebensgefahr. Weiterlesen

Fernsehtipp: BR mit „Mode macht Mut“

Redaktion

Auch wir hatten schon berichtet von „Mode macht Mut“ und der Initiative, Frauen über die Hürden der Langzeitarbeitslosigkeit, schlechte Deutschkenntnisse und ohne Ausbildung eine Perspektive zu verschaffen. Mode macht Mut – Museum macht Mut und Mode macht Mut! (Die Modenschau auf der Landesgartenschau mit reizenden Modellen). Nun berichtet auch der BR hier in der Mediathek: Bamberger Nähprojekt hilft Frauen (ab 15. Minute). der Laden in der Luitpoldstraße ist immer ein Besuch wert!

 

Diebstahlsdelikte

Diebstahlsdelikte

  • Bamberg. Einer 22-Jährigen wurde am Samstag, gegen 3 Uhr, in einer Diskothek in der Franz-Ludwig-Straße die Geldbörse entwendet. Ein Unbekannter konnte das Portmonee aus der unbeaufsichtigten Handtasche entwenden. Der Schaden beträgt ca. 200,- Euro.
  • Gegen 20.45 Uhr wurde im Bereich der Pödeldorfer Straße eine weitere Geldbörse entwendet. Hier wurde einer 39-Jährigen während einer Veranstaltung aus dem Rucksack der Geldbeutel im Wert von 100,- Euro gestohlen.
  • Ein Rucksack mit Inhalt im Wert von 600,- Euro wurde in der Oberen Sandstraße gestohlen. Am Sonntag, zwischen 3.30 Uhr und 4.30 Uhr, hatte die 20-jährige Geschädigte den Rucksack neben sich stehengelassen, war aber dann abgelenkt. Der Täter nutzte dies zum Diebstahl.
  • Ein 24-Jähriger wurde am Samstagabend als Handtaschendieb ermittelt. Eine Bambergerin hatte gegen 22.45 Uhr am Maximiliansplatz kurz ihre Handtasche stehen lassen. Der 24-Jährige nahm die Tasche an sich und flüchtete. Er konnte jedoch in unmittelbarer Tatortnähe von einer Polizeistreife gestoppt und festgenommen werden. Die entwendete Handtasche konnte sichergestellt werden.

Weiterlesen

Stromdiebstahl

Geldbörse entwendet

Am Freitagmittag, zwischen 10 und 12 Uhr, wurde An der Universität 2 eine Geldbörse samt Inhalt entwendet. Das Diebesgut hing an einer Garderobe in der Universität und war öffentlich zugänglich. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen. Weiterlesen

Von Afrika lernen, das Leben bunt zu machen

Erzbischof Schick zur Ausstellungseröffnung „Farben des Senegal“ im Bamberger Klinikum

Farben des Senegal. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Hendrik Steffens

Erzbischof Ludwig Schick hat die Gläubigen dazu ermuntert, Afrika kennenzulernen und von den Menschen in Afrika zu lernen. Trotz bitterer Armut und Entbehrungen versuchten sie, ihr Leben durch farbige Kleider, heitere Gesichter, schöne Geschichten und fröhliche Feste bunt zu gestalten. „Wir hingegen, die wir eigentlich alles haben, machen ein verbissenes Gesicht, sprechen harte Worte zu- und übereinander, klagen, kritisieren und nörgeln“, sagte Schick, der bereits in viele verschiedene Länder Afrikas gereist ist, in seinem Grußwort zur Eröffnung der Ausstellung „Farben des Senegal“ am Mittwochabend im Klinikum Bamberg. Weiterlesen

Seniorin übergibt unbeirrt Geld an Betrüger

Einen Vormittag bei der Polizei Bamberg-Stadt statt Schulbank drücken am Sozialen Tag

BAMBERG. Am 10.7.2017 nahm der 11-jährige Nils Fößel aus Lauter bei Baunach an dem seit 2006 bundesweit stattfindenden Sozialen Tag der Organisation Schüler Helfen Leben (SHL) teil und verbrachte einen Tag bei der Bamberger Polizei.

Weiterlesen

Pilze

Es ist der Mensch dem Pilz so ähnlich.
Beide gibt’s mal bunt mal grau.
Und viele wähnst du ungefährlich,
Doch hüte dich! Und sieh genau!

Was da so unscheinbar und mickrig
Fürs Auge scheint, ist pures Gift.
Im Dunkel wächst, es gallebittrig.
Jetzt sei gewarnt, vertrau ihm nicht!

Denn, ein einz’ger Giftpilz in der Suppe
Verdirbt das ganze gute Mahl.
So ist’s auch in der Menschengruppe,
Ein Ekel bringt dem Rest nur Qual.

Cornelia Stößel, 2013