Gelddiebstähle In Palliativstation, Altenheim und Lkw

Gelddiebstähle In Palliativstation, Altenheim und Lkw

  • BAMBERG. Aus einem Zimmer in der Palliativstation in der Lobenhofferstraße wurde am Mittwochfrüh, kurz nach 5 Uhr, eine Tasche mit einem zweistelligen Bargeldbetrag, Ausweispapieren und Zigaretten gestohlen. Weiterhin wurde eine im Eingangsbereich aufgestellte Geldkassette entwendet. Der Tatverdacht richtet sich gegen eine Frau mit schwarzen Haaren, die eine schwarze Jacke trug und einen Rucksack mit sich führte.
    Täterhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter Tel.: 0951/9129-210 entgegen.
  • BAMBERG. Aus der Wohnung eines Altenheims in der Bamberger Innenstadt wurde zwischen 8. und 11. Mai einer Bewohnerin ein zweistelliger Bargeldbetrag aus dem Geldbeutel entwendet. Zudem wurde noch aus einem Schrank ein Geldbeutel gestohlen, in dem sich ein vierstelliger Geldbetrag befunden hatte.
  • BAMBERG. Aus einem nicht versperrten Firmen-Lkw wurde im Laufe des Mittwochs die Geldbörse eines Arbeiters gestohlen. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit bei einer Baustelle Im Eichhorn im Stadtteil Gaustadt. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

Unfallfluchten

  • BAMBERG. In der Kärntenstraße wurde am Dienstag, zwischen 8 Uhr und 17 Uhr, der Außenspiegel eines dort geparkten Skoda abgefahren und Sachschaden in Höhe von 200 Euro verursacht. Der bislang unbekannte Unfallverursacher war vermutlich mit einem roten Fahrzeug unterwegs. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Bamberg-Stadt zu melden.
  • BAMBERG. Am Heinrichsdamm fuhr am Mittwochvormittag ein Autofahrer beim Verlassen des Parkplatzes eine Schranke an und verursachte hierbei Sachschaden in Höhe von knapp 300 Euro. Obwohl der Unfallverursacher von einem aufmerksamen Zeugen zur Rede gestellt wurde, fuhr dieser anschließend einfach davon.

15-jähriger Rollerfahrer bei Spritztour erwischt

BAMBERG. In der Brennerstraße wurde am Montagabend ein Rollerfahrer kontrolliert, weil er ohne Helm unterwegs war. Hierbei stellte sich dann heraus, dass der 14-jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Zudem war an dem Roller ein abgelaufenes Versicherungskennzeichen angebracht, welches der Jugendliche zuvor gestohlen hatte.

Radler hatte zu viel getrunken

BAMBERG. Am Mittwochabend wurde die Polizei davon verständigt, dass ein Radfahrer unkontrolliert durch die Zugangskontrolle an der Einfahrt zum Areal der Bundespolizei in der Zollner Straße fuhr und so auf das Gelände gelangte. Eine anschließend hinzugerufene Polizeistreife führte bei dem 39-Jährigen einen Alkoholtest durch. Da der Test ein Ergebnis von 2,34 Promille ergab, war eine Blutentnahme die Folge. Kurze Zeit später holte der Mann sein an einer Bushaltestelle abgestelltes Fahrrad wieder ab und fuhr damit nach Hause, obwohl ihm eine Weiterfahrt durch die Beamten untersagt worden war. Dort konnte er schließlich von der Streife erneut angetroffen werden und musste, weil er zwischenzeitlich erneut Alkohol getrunken hatte, erneut eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

 

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!