Kein Maulkorb für die „Wertschätzer“

Redaktion

Wertschätzung statt Maulkorb Foto Herbert Steiner

Seit einigen Monaten werden zwei Mitakteure der Protestaktionen für einen Haustarif beim Obermain-Tagblatt (Lichtenfels) mit einem politischen Schreibverbot belegt. Ihnen wurde von der Geschäftsführung untersagt, Außentermine mit Lokalpolitikern und Fuktionsträgern für den Verlag wahrzunehmen und über solche Veranstaltungen zu berichten.

Der Vorsitzende des Bayerischen Journalisten-Verbands (BJV) Michael Busch verurteilt diesen Versuch, den beiden Journalisten Annette Körber und Till Mayer einen Maulkorb zu verpassen, in einem Offenen Brief an die Geschäftsführung des Obermain-Tagblattes. Wenige Tage vor dem Internationalen Tag der Pressefreiheit sei dieser Schreibbann ein denkbar schlechtes Signal. Busch fordert die Verantwortlichen beim Obermain-Tagblatt, bei der Mediengruppe Main-Post und der Augsburger Mediengruppe Pressedruck auf, diesen Versuch der Einschüchterung aufzugeben und das politische Schreibverbot sofort aufzuheben.

Infos zu den Aktionen der „Wertschätzer“ finden Sie unter www.die-wertschaetzer.info

 

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!