Schichtwechsel nach 24 Jahren

Tauchclub Bamberg e.V.

Wolfgang Kostal (l.) und Till Grübler (r.)

Ein wohlverdienter „Ruhestand“ kommt näher

Klar, im „normalen“ Berufsleben ist so etwas nichts Neues. Ein alter Hase zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück und die Jungen rücken nach. Bei Ehrenamtlichen Tätigkeiten sieht die Lage hier schon ganz anders aus.

Es gibt sie noch, die Verrückten, die sich gerne und mit Herzblut ehrenamtlich für eine Sache engagieren. Ihre Freizeit einer Sache widmen und den Spagat zwischen Job, Familie und „Hobby“ geregelt bekommen. Einer von ihnen ist Wolfgang Kostal, ehemaliger erster Vorstand des Tauchclub Bamberg e.V.

Bei seiner Bilanz braucht er sich in keinster Weise verstecken. 38 Jahre ehrenamtlicher Einsatz für den Tauchclub, unter anderem als Tauchlehrer und Leiter der Ausbildung im Bereich Gerätetauchen und 24 Jahre als erster Vorstand des Tauchvereins.

Manch einer wird sagen, ist ja nichts besonderes. Doch ist es, wenn man bedenkt, dass es den Tauchclub Bamberg seit Februar 1973 gibt und somit gehört Wolfgang Kostal zu den Pionieren des Tauchsports in Bamberg. Viele Sporttaucher und Vereinsmitglieder haben mit Wolfgang ihre ersten Flossenschläge unter Wasser gemacht, und gemeinsam mit Ihm und seiner besonnenen Art einen Verein geprägt, der aus Bamberg inzwischen nicht mehr wegzudenken ist.

Klar, gibt es bei einer so langen Zeit nicht nur positive Momente. Doch sie überwiegen dennoch. Denkt man allein an das Unterwasser-Rugby-Team des Vereins. In den 1990ern noch in der bayerischen Landesliga zuhause ist die erste Mannschaft inzwischen zum zehnten Mal Deutscher Meister und fester Bestandteil der Bundesliga. Da soll noch mal einer sagen Bamberger können nur Basketball spielen.

Solches Engagement wird natürlich auch vom Bayerischen Landes-Sportverband (BLSV e.V.) gewürdigt: Für Wolfgang Kostal gab es die „Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz und Urkunde“.

Ganz ohne den Verein wäre es aber natürlich zu langweilig, daher steht Wolfgang Kostal weiterhin beratend für den neuen Vereinsvorstand und als aktiver Tauchlehrer für die aktuell 250 Mitglieder des Vereins zur Verfügung. 

Ein Punkt, der von allen im Tauchclub inklusive dem neuen ersten Vorstand Till Grübler, der am 16. Februar das Amt übernahm, herzlich begrüßt wird.

 

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!