Übernachtung nicht bezahlt

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Freitagnachmittag wurde in einem Drogeriemarkt in der Innenstadt ein 16 jähriger erwischt, der einen Bluetooth-Speaker im Wert von 18 Euro in seine Jackentasche steckte.
  • In einem Einkaufsmarkt in der Pödeldorfer Straße beobachtete am Vormittag die Filialleiterin einen 10 jährigen, der zwei Dosen Red Bull in seinen Rucksack steckte. An der Kasse zahlte er jedoch nur zwei Packungen Toastbrot.

Handy mitgenommen

BAMBERG. Donnerstag zwischen 19 und 21.30 Uhr wurde einer Schülerin des Clavius-Gymnasiums aus dem unversperrten Spint in der Damenumkleide das Mobiltelefon entwendet.

Zeugen die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten sich bei der Polizei unter der Tel. Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Übernachtung nicht bezahlt

BAMBERG. Freitagfrüh prellten zwei Unbekannte ihre Zahlschuld in einem Hotel in Bamberg. Sie hatten das Doppelzimmer online gebucht und teilten mit, dass sie erst sehr spät ankommen würden. Ihnen wurde der Zugangscode mitgeteilt und die Zahlung für den nächsten Morgen vereinbart. Als sich niemand beim Portier meldete wurde festgestellt, dass sie bereits das Zimmer verlassen und die Minibar geleert hatten. Die leeren Flaschen wurden sichergestellt. Weiterhin wurde eine in Stein entwendete Jacke im Zimmer aufgefunden.

Sie verursachten einen Schaden von etwa 180 Euro.

Mit Roller geparkten Pkw angefahren

BAMBERG. Freitagnachmittag teilte ein 46 jähriger bei der Polizei mit, dass er in der Neuerbstraße mit seinem Roller einen Pkw angefahren habe. Zunächst wurde ein Unfall mit Sachschaden aufgenommen. Noch an der Unfallstelle meldete sich ein Zeuge, welcher sah, dass den Roller eine Frau gefahren habe. Auf Vorhalt stellte sich heraus, dass der Mitteiler mit seiner Frau seinen Pkw aus der Werkstatt holte. Er fuhr mit dem Auto, sie mit dem Roller zurück. Als sie den Unfall verursachte und sie keinen Führerschein für diesen besitzt, kam man auf die Idee vorzugeben, dass der Ehemann gefahren sei. Beide müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Brünnhilde twittert, Siegfried rennt

Leere Klischees, platte Parodie und anbiedernder Zeitgeist: Georg Schmiedleitners Inszenierung der „Götterdämmerung“ am Staatstheater Nürnberg

Monika Beer
Vincent Wolfsteiner als Siegfried in „Götterdämmerung“ Foto: Ludwig Olah

Vincent Wolfsteiner als Siegfried in „Götterdämmerung“ Foto: Ludwig Olah

Ach, das Regietheater! Wer da nicht zwanghaft aktualisiert, dekonstruiert und auf den Kopf stellt, zählt schnell zu den Altvorderen – und wer möchte das schon? Weiterlesen

Exhibitionist am Studentenwohnheim

Ladendiebstahl

BAMBERG. Eine 17-jährige Austauschschülerin wollte am Donnerstagmittag aus einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt Modeschmuck und Bekleidung für knapp 40 Euro, in ihrem Rucksack versteckt, ohne Bezahlung aus dem Laden schmuggeln. Eine Mitarbeiterin wurde auf den Diebstahl aufmerksam und verständigte die Polizei. Weiterlesen

54-jähriger fällt betrunken von Fahrrad

Ladendiebstähle

  • BAMBERG. Auf drei Packungen Zigaretten und Wurstwaren im Gesamtwert von knapp 25 Euro hatte es am Mittwochfrüh ein 65-jähriger Mann in einem Supermarkt im Bamberger Norden abgesehen. Beim Verlassen des Geschäfts schlug die Diebstahlssicherung an; der Langfinger wurde der Polizei übergeben.
  • BAMBERG. In einem Geschäft in der Bamberger Innenstadt wurde am Mittwochmittag ein 26-jähriger Mann beim Diebstahl einer Geldbörse im Wert von knapp 80 Euro ertappt.
  • BAMBERG. Mittels eines Magnets versuchte am Spätnachmittag des Mittwochs ein 20-jähriger Mann die Diebstahlssicherung eines Pullovers im Wert von 100 Euro in einem Bekleidungsgeschäft zu entfernen. Der Mann wurde von einem Angestellten dabei überrascht und die Polizei verständigt.

Weiterlesen

Zwischen Apokalypse und Götterdämmerung

Das Bamberger Theater widmet sich der Frage nach Deutschland

Andreas Reuß

Wieder einmal spürt eine Kultureinrichtung der Frage nach, was denn eigentlich „deutsch“ sei – man erinnere sich an die viel beachtete Reihe „Reden über das eigene Land: Deutschland“ in den Münchner Kammerspielen. Diesmal ist es das Theater in Bamberg, das sich des letztlich wohl unergründlichen Themas annimmt, nicht unbedingt ein Metropoltheater, aber mit einer neuen, beachtlichen Mannschaft und entsprechenden Ideen ausgestattet. Weiterlesen

Literaturfestival: Geht es hier nur ums Abgreifen von Fördergelder?

Redaktion

Diese Frage stellt sich zwangsläufig, liest man das ausführliche Interview des Herausgebers der ART 5/III Wolfgang Mertesheimer mit Wolfgang Heyder (SPD, Mitglied im Kreistag, geschasster Geschäftsführer der brose baskets und derzeit Manager der Coburger Handballer, Inhaber des Kulturbodens in Hallstadt). Weiterlesen