Die Gärtner und Häcker erhalten ein Pendant: Die Brauer und „Drei Schobbn – zwa Seidla – a U“

Christiane Hartleitner
Beim Gärtnerfest in der Mittelstraße. Foto: Erich Weiß

Beim Gärtnerfest in der Mittelstraße. Foto: Erich Weiß

Dass Fotografen – besonders die ihrer Welterbestadt zutiefst verbundenen – mehr können, als ihre Stadt und seine BewohnerInnen abzubilden, attraktiv aufzubereiten (was diesen eher ein Graus ist) und irgendwie massentauglich in Szene zu setzen, dürfte hinlänglich bekannt sein. Weiterlesen

Streit in der Backstube

Mit Farbe gesprüht

Zeugenhinweise zu den Sachbeschädigungen erbittet die Polizei, unter Tel. 0951/9129-210.

  • BAMBERG. Mit roter Farbe sprühte in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein Unbekannter am Block -B- des Fuchsparkstadions großflächig die Aufschrift -956 BBG OST- an die Türen der Außen-WC und hinterließ Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
  • In der Eichendorffstraße beschmierte ein Unbekannter von Mittwochabend bis Donnerstagnacht den Hauseingangsbereich eines Anwesens und sprühte mit schwarzer Farbe einen Strich über die Klingelschilder. Der angerichtete Sachschaden beziffert sich auf 200 Euro.

Weiterlesen

Das Mosaik-Team eröffnet am 28.11. den Umsonstladen neu

Mosaik

Mitte November öffnete das Mosaik – Umsonstladen und Begegnungsstätte in der Nürnberger Straße 106 seine Pforten. In einer gemütlichen Wohnzimmeratmosphäre wollen die sieben Mitglieder des Vereins „Umsonst in Bamberg e.V.“ das Bewusstsein für Gemeinschaftsleben und Ressourcenschonung stärken. Weiterlesen

Überfall auf Supermarkt – Zwei Täter flüchtig

BUTTENHEIM, LKR. BAMBERG. Mit den Tageseinnahmen in Höhe eines vierstelligen Eurobetrages entkamen am Donnerstagabend zwei unbekannte Räuber nach einem Überfall auf einen Supermarkt in Buttenheim. Zwei Angestellte des Marktes kamen mit dem Schrecken davon. Eine Großfahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos. Weiterlesen

Bevor des erschta Lichtla brennt

Lebenshilfe Bamberg

Der vorweihnachtliche Markt der Lebenshilfe am 22. November bekam großen Zuspruch

Lebenshilfe 1„Man hat das Gefühl in eine andere Welt eingetaucht zu sein. Es hat etwas Magisches und Zauberhaftes“. Die junge Frau lächelt freundlich und führt fort: „Man kriegt schon Gänsehaut, irgendwie“. Der Mann neben ihr nickt zustimmend: „Und es ist tatsächlich eine Veranstaltung von besonderer Art.“ Weiterlesen

Der Bamberger Künstler Karlheinz Beer präsentiert im Rahmen der alljährlichen „Giornate Wagneriane“ seine Einzelausstellung „purpurrosa“ im Palazzo Albrizzi in Venedig

Monika Beer

Suggestive, zu Akkorden geschichtete Farben

Karlheinz Beer an der Rückseite des Palazzo Vendramin, wo Richard Wagner am 13. Februar 1883 starb. Foto: Monika Beer

Karlheinz Beer an der Rückseite des Palazzo Vendramin, wo Richard Wagner am 13. Februar 1883 starb. Foto: Monika Beer

Schon als junger Mann entdeckte Karlheinz Beer Venedig für sich, Weiterlesen