VHS-Semestereröffnung: „Die Liebe zu den Bildern – 175 Jahre Museen der Stadt Bamberg“

Domvikar Joseph Hemmerlein

Die Städtische Volkshochschule lädt anlässlich ihrer Semestereröffnung am Donnerstag, 28.2.2013, 19 Uhr, ins Alte E-Werk ein. Museumsdirektorin Dr. Regina Hanemann spricht über „Die Liebe zu den Bildern – 175 Jahre Museen der Stadt Bamberg“.

Am 10. Februar 1838 beschloss der Stadtmagistrat Bamberg, die 118 Gemälde, die der Domvikar Joseph Hemmerlein angeboten hatte, zu übernehmen und seine daran geknüpften Bedingungen zu erfüllen.

Das Historische Museum Bamberg kann 2013 gleich zwei Jubiläen feiern: Als eine der frühesten deutschen Museumsgründungen kann die Gründung der Gemäldegalerie vor 175 Jahren bezeichnet werden; 75 Jahre gibt es den Standort des Museums in der Alten Hofhaltung.

Der Name der Sammlung änderte sich von „Städtische Kunst- und Gemälde- Sammlung“ (ab 1838) über „Fränkisches Heimatmuseum“ (ab 1938) zum „Historischen Museum Bamberg“ (seit 1957).

Kulturreferent Bürgermeister Werner Hipelius eröffnet diese Veranstaltung, die wie stets von einem Gedankenaustausch beim anschließenden Empfang begleitet wird.

Es tut uns leid aber Ihr Land wurde wegen der großen Menge an Spam auf die schwarze Liste gesetzt!
Sie dürfen keine Kommentare hinterlassen!