Gratulation: E.T.A. Hoffmann Preis 2012 geht an den Musikverein

Redaktion

Wie der BR berichtet ist der diesjährige E. T. A. Hoffmann Preisträger der Musikverein Bamberg (hier). Vergeben wird der Preis alle zwei Jahre an Einzelpersonen, Gruppen oder juristische Personen, die sich durch ihr literarisches, bildnerisches oder sonstiges künstlerisches Schaffen und Wirken verdient gemacht haben und dem künstlerischen Anspruch, der mit dem Namen E.T.A. Hoffmann verbunden ist, gerecht werden.

Der Musikverein Bamberg existiert seit Mitte des 19. Jahrhunderts und war über lange Zeit hinweg in Bamberg der wesentliche Veranstalter von Konzerten mit klassischer Musik (u.a. wurden in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Orchester von Weltrang wie die Berliner Philharmoniker unter Wilhelm Furtwängler verpflichtet). Seit Gründung der Bamberger Symphoniker hat er sich auf die Kammermusik spezialisiert und engagiert seither Künstler von internationalem Format für Auftritte im Joseph-Keilberth-Saal (hier).

Der E.T.A. Hoffmann Preis wird seit 1989 vergeben und ist mit 6.000 € dotiert. Bisherige Preisträger sind: 1989 Hans Wollschläger, Schriftsteller und Übersetzer, 1992 Hans Neubauer, Vorsitzender des Kunstvereins, Kritiker, Schriftsteller, 1994 Edgar Krapp, Organist, 1996 Tankred Dorst und Ursula Ehler-Dorst, Schriftsteller, 1998 Werner Kohn, Fotograf, 2000 Paul Maar, Schriftsteller, 2002 Gerhard Weinzierl, Musikwissenschaftler und Musikpädagoge, 2004 Gerhard C. Krischker, Schriftsteller und Verleger, 2006 Albrecht Mayer, Oboist, 2008, Horst Lohse, Komponist, 2010 Dr. Bernd Goldmann, ehemaliger Direktor des internationalen Künstlerhauses Villa Concordia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.