Auch der Verkehrsclub Deutschland lehnt die Parkierungsanlage am Michelsberg ab

Heute Nachmittag entscheidet der Stadtrat über den Bau einer Parkierungsanlage am Michelsberg. Die Bürgervereine lehnen dies massiv ab (Schutzgemeinschaft Alt Bamberg / Appell der Bürger: Bewahrt die Bergstadt). Diesem Protest schließt sich nun auch der Verkehrsclub Deutschland an.

Verkehrsclub Deutschland

An die Stadträtinnen und Stadträte,

für eine zusätzliche Parkierungsanlage am Michelsberg wird u. a. angeführt, man wolle durch diese Neuanlage das Verkehrsaufkommen verkleinern und so die Anwohner von den vielfach beklagten Schädigungen durch den motorisierten Verkehr entlasten.

Jeder Student der Verkehrswissenschaften lernt im ersten Semester eine Grundregel zum Parken. Die heißt:

„Parkplätze schaffen ist wie Tauben füttern.
Je mehr Du anbietest, umso mehr kommen.“

Nicht jeder mag diese Einsicht kapieren, und nicht jeder mag sich nach dieser Einsicht richten. Doch das lässt den Tatbestand ganz unbeeindruckt. Die Grundregel der Verkehrswissenschaftler  ist das Ergebnis empirischer Untersuchungen (Untersuchungen, empirischer), lehrbuchgemäß objektiv, reliabel und valide (objektiv, reliabel, valide).

Wer zusätzliche Parkplätze am Michelsberg baut, vergrößert das Verkehrsaufkommen rund um den Michelsberg. Er schadet dem Berggebiet, und er schadet den Anwohnern des Berggebiets.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.